Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Sollte die SPD mit der CDU sondieren?

SPD Brandenburg Sollte die SPD mit der CDU sondieren?

Deutschland steht noch immer ohne neue Regierung da. Zunächst hatte die SPD eine Große Koalition ausgeschlossen. Doch nun mehren sich die Stimmen, die eine Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der CDU fordern – auch aus Brandenburgs SPD.

Voriger Artikel
Rechte Aufmärsche in Brandenburg nehmen zu
Nächster Artikel
Eine Stadt, eine Tracht und eine Firma


Quelle: dpa (Symbolbild)

Potsdam. Der Schatzmeister der Brandenburger SPD, Harald Sempf , fordert von der Bundes-SPD Sondierungsgespräche mit der CDU. „Ich bin schon der Meinung, dass man sich vor der Verantwortung nicht drücken darf“, sagte Sempf am Donnerstag. Die Lage sei für die SPD schwierig. Aber: „Es geht schlicht nicht anders“, sagte Sempf.

Harald Sempf ist SPD-Vorstandsmitglied und Landesschatzmeister

Harald Sempf ist SPD-Vorstandsmitglied und Landesschatzmeister.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Sempf kündigte zugleich einen entsprechenden Antrag für die nächste Sitzung des SPD-Landesvorstands am 4. Dezember an. Die Tolerierung einer Minderheitsregierung sei keine Option, weil dies die Rolle Deutschlands in Europa und von Europa insgesamt schwächen würde, sagte Sempf weiter. In der letzten Koalition mit der Union habe die SPD durchaus auch vieles erreicht, etwa den Mindestlohn. Dies sei allerdings nicht vermittelt worden.

SPD-Landeschef Woidke bisher gegen Große Koalition

SPD-Landespartei- und Regierungschef Dietmar Woidke hatte sich als Mitglied des Bundesparteivorstandes gegen eine erneute Koalition mit der Union ausgesprochen. Nach Angaben eines Sprechers der Partei wollte sich Woidke am Donnerstag nicht zu der Debatte äußern. Anfang der Woche hatte schon SPD-Landtagsfraktionschef Mike Bischoff zum angekündigten Gang in die Opposition gesagt: „Es bleibt abzuwarten, ob dies das letzte Wort sein wird.“

Vor seinem Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat SPD-Chef Martin Schulz eine konstruktive Rolle seiner Partei bei der Suche nach einer stabilen Regierung zugesichert. „Die SPD ist sich vollständig ihrer Verantwortung in der momentan schwierigen Lage bewusst“, sagte Schulz am Mittwoch.

> SPD sucht Ausweg aus Jamaika-Krise

Von Rochus Görgen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg