Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sozialdemokraten sehen sich im Aufwind
Brandenburg Sozialdemokraten sehen sich im Aufwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 17.06.2013
Anzeige

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der MAZ kämen die Sozialdemokraten bei der nächsten Landtagswahl auf 36 Prozent. Im Herbst lag die Platzeck-Partei noch bei 39 Prozent. Auf die Landtagswahl im Herbst 2014 blickt Ness dennoch mit Gelassenheit. „Wir liegen in allen Umfragen konstant über dem Wahlergebnis von 2009.“ Damals erzielte die SPD 33 Prozent der Stimmen.

„Im Bund müssen wir jedoch noch zulegen“, so Ness. Laut MAZ-Umfrage würden 28 Prozent der märkischen Wahlberichtigten für die SPD stimmen, 27 für die CDU. 31-Prozent der SPD-Anhänger sehen dabei lieber Angela Merkel (CDU) als den Sozialdemokraten Peer Steinbrück an der Regierungsspitze. „Steinbrück ist der richtige Kanzlerkandidat“, betont Ness dennoch. Merkel könne für sich einen „Amtsbonus“ verbuchen. „Steinbrück ist jemand der polarisiert – und damit auch mobilisieren wird“, ist Ness überzeugt.

Brandenburgs CDU sieht das Vertrauen der Brandenburger in die SPD hingegen weiter schwinden. Anja Heinrich, Generalsekretärin der CDU Brandenburg, deutet die Umfrage „als glaubwürdige Momentaufnahme, dass die Brandenburger das Vertrauen in Ministerpräsident Platzeck und seine Regierungspartei verlieren.“ Der BER-Skandal werde damit immer mehr zu einem SPD-Debakel. „Es gab aber auch noch nie so viele Bürgerinitiativen, Proteste und Demonstrationen, die sich gegen die Politik der Landesregierung richten“, sagte Heinrich. Zudem gehe die CDU Brandenburg „mit viel Zuversicht“ in die Bundestagswahl. mak/red

Brandenburg Ermittlungen zum Kraftstoff-Diebstahl aus Raffinerie in Schwedt dauern an - Verbleib von mehreren tausend Litern ungewiss

Die Ermittlungen nach dem Diebstahl von mehreren tausend Litern Kraftstoff durch Mitarbeiter der PCK Raffinerie in Schwedt (Uckermark) sind noch nicht abgeschlossen.

17.06.2013
Brandenburg Preise für Verbraucher steigen in Brandenburg weiter - Teures Gemüse

Potsdam – Für Brandenburger wird Einkaufen zunehmend teurer. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte, sind die Verbraucherpreise im Jahr 2012 gegenüber 2011 um zwei Prozent gestiegen.

17.06.2013
Brandenburg Nachfrage nach Arbeitskräften in Brandenburg leicht gesunken - Weniger Aufträge für Industrie

In Brandenburg ist die Nachfrage nach Arbeitskräften niedriger als noch vor einem Jahr. Dies zeigt der regionale Stellenindex „BA-X regional“ der Bundesagentur für Arbeit für den Monat Dezember.

17.06.2013
Anzeige