Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sparkassen-Chefs sollen Gehälter offenlegen
Brandenburg Sparkassen-Chefs sollen Gehälter offenlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 30.11.2017
Das Logo der Sparkasse. Quelle: dpa
Potsdam

Die Gehälter der Sparkassenvorstände im Land Brandenburg sollen künftig offengelegt werden. Dies sieht eine Gesetzesnovelle der Landesregierung vor, die am Donnerstag im Finanzausschuss des Landtags diskutiert wurde. Widerstand gibt es allerdings aus den betroffenen Sparkassen. In Brandenburg gibt es derzeit elf Sparkassen.

Dem neuen Sparkassengesetz zufolge soll der jeweilige Träger der Sparkasse künftig darauf hinwirken, dass die Bezüge jedes Vorstandes jährlich mit Namen und aufgeteilt nach erfolgsunabhängigen und erfolgsbezogenen Komponenten offengelegt werden. Auch Abfindungen oder andere Zulagen sollen transparent werden. Träger der Sparkassen sind in der Regel Kommunen.

Ostdeutscher Sparkassenverband ist dagegen

Der Ostdeutsche Sparkassenverband lehnte das Vorhaben in einer Anhörung des Ausschusses ab. Er befürchte, dass bei unpopulären Entscheidungen eines Sparkassenvorstandes dann künftig immer auch das Gehalt genannt werde, sagte Präsident Michael Ermrich im Anschluss vor Journalisten. Eine namentliche Gehaltsveröffentlichung stelle Vorstände an den Pranger. Sparkassen seien keine Behörden und auch nicht mit börsennotierten Großbanken vergleichbar, die die Bezüge veröffentlichen.

In einigen Bundesländern wurden Transparenzregeln für Sparkassenchefs bereits beschlossen.

Von Rochus Görgen

Im Berliner Abgeordnetenhaus stand am Donnerstag die Situation am künftigen Hauptstadtflughafen BER im Mittelpunkt. Hintergrund sind zuletzt bekanntgewordene Mängel und Risiken, die die Eröffnung erneut zu verzögern drohen. Mit einem Finanzierungskonzept ist wohl erst im Frühjahr 2018 zu rechnen. Während der Debatte sorgte die AfD für Aufregung.

30.11.2017

Unbekannte Täter stellten am 18. Oktober 2017 eine Bombenattrappe am Bahnhof Berlin-Ostkreuz ab. Jetzt hat das Amtsgericht Tiergarten entschieden, die Bilder der Tatverdächtigen zu veröffentlichen. Die Polizei bitte um Hinweise.

30.11.2017
Brandenburg Wetter in Brandenburg - Der November war zu warm

Von wegen grauer November. Wetteraufzeichnungen belegen jetzt, dass der Monat November in Brandenburg im Durchschnitt zu warm und zu nass war. Auch in den kommenden Tagen müssen wir mit Regen rechnen.

30.11.2017