Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sperrung auf der Stadtautobahn – Chaos in Berlin
Brandenburg Sperrung auf der Stadtautobahn – Chaos in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 02.11.2016
Die Berliner Stadtautobahn wird täglich dicht befahren und stark beansprucht. Besonders am Dreieck Funkturm im Westen sollen Brücken und Fahrbahnen schon lange saniert werden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Sperrung am Übergang von der A 100 zur A 115 (Avus) am Dreieck Funkturm hat am Mittwoch für massive Staus auf Autobahnen im Nordwesten Berlins gesorgt. Betroffen ist die Strecke der Stadtautobahn A100 von Tegel im Norden kommend Richtung Süden zum Dreieck Funkturm. Gesperrt ist die Überfahrt von der Berliner Stadtautobahn auf die Avus Richtung Potsdam. Die Behörden empfahlen, die Autobahnabschnitte weiträumig zu umfahren.

Die Stadtautobahn am Dreieck Funkturm gilt als eines der meist befahrenen Autobahnstücke Deutschlands. Die jetzt gesperrte Abzweigung zur Avus ist nicht ganz so stark frequentiert, aber besonders am Morgen auch viel befahren.

Wegen eines Fahrbahnschadens ist die Auffahrt zur Avus für den Verkehr aus Fahrtrichtung Norden bis Freitagabend komplett gesperrt. Quelle: imago stock&people

Reparatur soll drei Tage dauern

Die Sperrung begann am Dienstagabend, nachdem auf der Brücke von der Stadtautobahn auf die Avus eine etwa 80 mal 50 Zentimeter große kaputte Stelle entdeckt worden war. Diese soll nun in den nächsten drei Tagen repariert werden, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mit. Die Stelle muss erst komplett freigelegt, gereinigt und getrocknet werden. Erst dann kann sie mit einem Betonersatz repariert werden, der dann wieder eine längere Zeit zum Aushärten braucht.

Die Sperrung soll noch bis Freitag andauern. Quelle: dpa

Der Stau am Mittwochmorgen reichte zurück bis zum Jakob-Kaiser-Platz, zeitweise waren sogar noch die Strecken weiter nördlich bis zur Abfahrt Schulzendorfer Straße auf der A111 und bis zur Beusselstraße auf der A100 betroffen.

Weitere Sperrungen auf der Avus im November

Kurzzeitig gesperrt wurde am Vormittag auch die Avus – wegen Munitionssprengungen auf dem Sprengplatz im Grunewald. Am Abend sind Instandhaltungsarbeiten auf dem Autobahnstück am Tunnel Ortsteil Britz geplant. Die Stadtautobahn ist dazu von 21 Uhr bis 5 Uhr am Donnerstagmorgen zwischen Buschkrugallee und Gradestraße gesperrt.

Der Twittereintrag der Berliner Polizei. Quelle: Polizei/Twitter

Im November wird die Avus immer am Mittwoch kurzfristig gesperrt. Immer gegen 10 Uhr wird auf dem Sprengplatz Grunewald Munition unschädlich gemacht. Wegen dieser Sprengungen wird die Avus kurzfristig gesperrt. Das kündigte die Berliner Polizei am Mittwoch auf Twitter an.

Von dpa

Brandenburg Arbeitslosigkeit in Brandenburg sinkt - Niedrigste Quote seit Anfang der 1990er

Die Arbeitsagentur hat für Oktober erneut positive Zahlen veröffentlicht. In Brandenburg ist die Arbeitslosigkeit weiter zurückgegangen – und hat einen neuen Tiefststand seit dem Mauerfall erreicht. Der Leiter der Regionaldirektion, Bernd Becking, nannte die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt der Hauptstadtregion „sehr zufriedenstellend“.

02.11.2016
Brandenburg Gericht trifft Grundsatzentscheidung - Für Selbstbestimmung bei Kinderehen

Das Brandenburger Oberlandesgericht hat entschieden, dass Eltern es hinnehmen müssen, wenn ihre Teenager-Kinder Beziehungen zu deutlichen älteren Partnern haben. Dieses Urteil kommt zu einer Zeit, in der in der Bundespolitik über Kinderehen diskutiert wird.

02.11.2016
Brandenburg Betrugsprozess gegen Peer Jürgens - Herr Wichmann widerspricht der Zeugin Niels

Die Grünen-Politikerin Sabine Niels muss nach ihrer Aussage im Prozess gegen den Linken-Politiker Peer Jürgens juristische Konsequenzen fürchten. Im Zeugenstand gab sie eine eher unglückliche Figur ab und zwang den CDU-Politiker Henryk Wichmann zu einem schnellen Dementi.

02.11.2016
Anzeige