Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Spreewald-Mörder bekommt lebenslang
Brandenburg Spreewald-Mörder bekommt lebenslang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 30.06.2015
Der Angeklagte mit seinem Anwalt vor Gericht in Cottbus. Quelle: dpa
Anzeige
Cottbus

Nach einer tödlichen Messerattacke auf den neuen Partner seiner Ex-Freundin ist ein 46-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Cottbus sprach den angeklagten Berliner am Dienstag unter anderem wegen Mordes schuldig.

Frau nur knapp entkommen

Der Mann hatte zu Prozessbeginn zugegeben, das Opfer Ende 2014 im Spreewald erstochen zu haben. Seine Ex-Freundin verletzte der Mann schwer. Sie konnte sich aber zu Nachbarn retten. Das Gericht entsprach der Forderung der Staatsanwaltschaft, die Verteidigung hatte kein konkretes Strafmaß genannt.

Attacke mit Jagdmesser

Der 46 Jahre alte Berliner hatte vor dem Landgericht zugegeben, den Mann im Wohnhaus seiner ehemaligen Freundin in Neu Lübbenau (Dahme-Spreewald) mit einem Jagdmesser getötet zu haben. Danach steckte er das Haus in Brand. Er soll die Trennung nicht verkraftet haben.

„Das, was passiert ist, ist unverzeihlich“

„Das wird mich bis zu meinem Lebensende begleiten“, sagte der Angeklagte. „Man kann nur sagen, dass es mir von ganzem Herzen leidtut.“ Weiter sagte er vor Gericht: „Das, was passiert ist, ist unverzeihlich.“

Von dpa

Die am Montagabend in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) entgleiste S-Bahn hält Polizei und Feuerwehr noch den ganzen Dienstag in Atem. Die Bergung der entgleisten Waggons gestaltet sich schwierig, so dass ein Spezial-Kran anrücken muss. Die betroffenen Fahrgäste hatten am Montagabend noch Glück im Unglück.

30.06.2015
Brandenburg Neue Zahlen zu Brandenburgs Todesopfer durch rechte Gewalt - Kritik an Neonazi mit dem Leben bezahlt

Vor 15 Jahren musste Falko Lüdtke sterben, weil er einen Neonazi für ein Hakenkreuz-Tattoo kritisierte. Lange ignorierten Brandenburgs Behörden das politische Motiv der Tat – kein Einzelfall. Jetzt haben Wissenschaftler die Akten strittiger Todesfälle neu aufgearbeitet. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Opferzahlen rechter Gewalt nach oben korrigiert werden müssen.

29.06.2015
Ausbildung & Beruf Unternehmen in Brandenburg buhlen um Schüler - Ferienjob als Karriereturbo

Von der Schulbank in die Werkhalle: Mit der Wahl des richtigen Ferienjobs können Schüler schon früh den Grundstein für die spätere berufliche Karriere legen. Besonders Unternehmen, die stark vom Fachkräftemangel geplagt sind, wählen ihr Personal schon in jungen Jahren mit Blick auf die Zukunftsperspektive aus.

02.07.2015
Anzeige