Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Stalking nimmt leicht ab in Brandenburg
Brandenburg Stalking nimmt leicht ab in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 13.07.2016
Stalking ist eine Straftat und bezeichnet das Nachstellen, Verfolgen oder Belästigen einer Person, zum Beispiel per Handy. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

In Brandenburg ist die Zahl der angezeigten Stalking-Fälle leicht zurückgegangen. Zugleich ist die Aufklärungsquote weiter gestiegen. Im vergangenen Jahr seien 1114 Anzeigen registriert worden, 1195 waren es im Jahr zuvor, teilte das Brandenburger Polizeipräsidium auf Anfrage mit. Die Aufklärungsquote sei in dem Zeitraum von 89 auf 92 Prozent gestiegen.

Per Gericht können Verfügungen für die Täter erwirkt werden. Am Mittwoch berät das Bundeskabinett eine geplante Gesetzesänderung von Justizminister Heiko Maas (SPD). Stalking-Opfer sollen nicht wie bislang üblich erst nachweisen müssen, wie sie ihr Leben durch die Attacken ändern müssen.

Fall in Teltow-Fläming: Anrufe und ausgeschlagene Zähne

Stalking rückt oft durch prominente Beispiele ins Rampenlicht - Steffi Graf, John Lennon, Madonna. Ein Fall aus dem Landkreis Teltow-Fläming aus diesem Jahr zeigt, wie massiv Stalking das Leben der Opfer beeinträchtigt. 300 Anrufe am Tag und ausgeschlagene Zähne: Seit zehn Jahren wird Nadine Witte von einem Mann gestalkt. Auch ihre Kinder werden bedroht. Selbst ein Umzug von Berlin nach Teltow-Fläming und zig Anzeigen bei der Polizei bringen der Frau keine Ruhe. In der Prignitz startete im Februar ein Pilotprojekt der Opferorganisation Weißer Ring, das Betroffenen schneller helfen soll. Denn Polizei und Krankenhäuser sind zwar erste Anlaufstellen für Kriminalitätsopfer. Doch aus Datenschutzgründen dürfen sie keine Hilfen vermitteln.

Von MAZonline mit dpa

Brandenburg Bundesweite Durchsuchungen der Polizei - Hass im Netz: Razzien in Potsdam und Strausberg

Der Kampf gegen Hasskommentare im Internet steht schon länger auf der Agenda der Polizei. Nun haben Beamte am Mittwoch Wohnungen in mehr als 14 Bundesländern durchsucht – darunter auch in Brandenburg und in Berlin. Mehrere Personen sollen unter anderem gegen Flüchtlinge im Netz gehetzt und den Holocaust geleugnet haben.

13.07.2016

Nach 12 Monaten öffentlicher Debatte wurde heute das Leitbild für die Verwaltungsstrukturreform verabschiedet. Die Kreisgebietsreform ist heftig umstritten – und Rot-Rot hatte im Parlament nur einen Fünf-Stimmen-Vorsprung. Die Debatte im Landtag ist erbittert und es gibt bereits die Androhung von Klagen.

13.07.2016

Genau genommen hat Günther Jauch trotz aller Erfolge sein Berufsziel verpasst. „Auslandskorrespondent, egal ob in Washington oder Ost-Berlin“, antwortete Jauch 1989 auf die Frage nach dem Traumjob. Statt Topjournalist wurde Jauch der Schwiegersohn der Nation – das beliebteste Fernsehgesicht der Deutschen. Heute hat er Geburtstag!

13.07.2016
Anzeige