Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Standards für Sicherheitskräfte zu gering?

Flüchtlingsunterkünfte in Brandenburg Standards für Sicherheitskräfte zu gering?

Die Brandenburger Landtagsfraktion der Grünen hat von der Landesregierung strengere Standards für Sicherheitsfirmen verlangt, die in kommunalen Flüchtlingsunterkünften eingesetzt sind. Die Vorgaben der Landesregierung für das Wachpersonal seien viel zu lax.

Voriger Artikel
Ein Berliner im Buhgebiet der Nation
Nächster Artikel
So heiß ist Brandenburg auf musikalische Bildung


Quelle: dpa (Symbolbild)

Potsdam. Die Brandenburger Grünen dringen auf einheitliche Standards für den Einsatz von Sicherheitskräften in Flüchtlingsunterkünften. Die Vorgaben der Landesregierung für das Wachpersonal in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften seien viel zu lax, kritisierte die Grünen-Innenexpertin im Potsdamer Landtag, Ursula Nonnemacher, am Samstag in Potsdam. Sie verwies auf die Antwort der Landesregierung auf eine parlamentarische Anfrage ihrer Fraktion.

Während in der Erstaufnahme die Einstellung nur bei bestimmten Prüfungen, Führungszeugnissen und Weiterbildungen erfolge, sei dies in den kommunalen Gemeinschaftsunterkünften nicht der Fall. Die Sicherheitskräfte hätten jedoch wichtige Aufgaben, indem sie rund um die Uhr vor Ort und oft erster Ansprechpartner für die Flüchtlinge seien. Darüber hinaus müssten sie für die Sicherheit in den Unterkünften sorgen und in Konfliktsituationen einschreiten. „Bei solchen sensiblen Aufgaben müssen Qualität und Zuverlässigkeit des eingesetzten Personals gewährleistet sein“, mahnte Nonnemacher.

Von epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg