Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hier machen die Brandenburger Urlaub

Sommerferien Hier machen die Brandenburger Urlaub

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt. Der Brandenburger macht zwar gerne Urlaub, dafür fährt er aber nicht weit weg. Wir verraten die sechs liebsten Urlaubsorte der Brandenburger. Und außerdem sagen wir, wie Sie mit der MAZ einen Kurzurlaub gewinnen können.

Voriger Artikel
Das Ferienprogramm der Museen
Nächster Artikel
Die fünf besten Apps aus Brandenburg

Frank Stöckmann aus Potsdam schickte dieses stimmungsvolle Foto von der Insel Usedom.

Quelle: Leserfotos

Potsdam. Je näher Billigflüge und Internet die entlegensten Weltgegenden gebracht haben, desto lieber scheinen die Deutschen zu Hause zu urlauben. Das gilt auch für den Brandenburger. Den Durchschnittsmärker zieht es nicht in die Ferne, ein paar Autostunden gen Norden reichen aus – und er findet sein Paradies an der Küste. Das geht aus Daten hervor, die das Potsdamer Unternehmen Best Search Media der MAZ bereitgestellt hat.

f55b9a0e-2a22-11e5-b663-1bc5eee1a84c

Warum in die Ferne schweifen? Der Brandenburger verbringt seinen Urlaub gerne in der Nähe seiner Heimat und besonders gerne an der Ostsee. Wir zeigen, wo es den Brandenburg im Sommer hinzieht und zeigen seine sechs liebsten Urlaubsorte.

Zur Bildergalerie

Das junge Start-up-Unternehmen vermittelt im Internet unter dem Namen „Best-Fewo“ Ferienwohnungen in ganz Deutschland und zunehmend im europäischen Ausland. Binnen weniger Jahre hat sich das Portal zum größten Ferienhausanbieter gemausert. Es kann die Daten seiner Kunden anonym auswerten und somit die Reisevorlieben des typischen Brandenburgers detailliert aufschlüsseln.

Gewinnen Sie einen Kurzurlaub mit der MAZ

Wo und wie machen Sie Urlaub? Ob aus dem eigenen Garten, von einem märkischen See oder dem schiefen Turm von Pisa: Schicken Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto 2015 und teilen Sie mit uns Ihre Urlaubserinnerungen!

Alle Fotos und Geschichten werden online in einer Galerie veröffentlicht, die schönsten Bilder kommen in die MAZ. Und wer Glück hat, gewinnt den nächsten Kurzurlaub im Resort Mark Brandenburg in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) im Wert von 690 Euro!

Alles zum Gewinnspiel erfahren Sie auf www.MAZ-online.de/mein-urlaub. Wir wünschen viel Glück und einen schönen Urlaub!

Ergebnis: Er fährt am liebsten an die Ostsee, auf die Insel Usedom und dort ins Seebad Heringsdorf. Die Unterkunft lässt er sich 493,43 Euro kosten, und er bleibt im Schnitt 5,3 Tage. Verreist er jedoch mit Hund statt mit Kind, bleibt er etwas kürzer: 5,22 Tage. Gut 80 Tage im Voraus hat der Brandenburger sein Reiseglück gebucht. Auch die weiteren vier Lieblingsziele der Brandenburger liegen an der Ostsee: Auf Platz zwei folgt Heringsdorfs Nachbar Ahlbeck, gefolgt von Binz auf Rügen, Zinnowitz und Karlshagen (beide Usedom).

8f368684-2a23-11e5-b663-1bc5eee1a84c

Karlshagen: Der Ort auf Usedom wurde 1829 als Fischerkolonie angelegt und ist heute für seinen feinsandigen FKK-Strand bekannt.

Quelle: OZ

Auch Urlaub im Harz steht hoch im Kurs

Und wenn er nicht Urlaub an der Ostsee macht, dann bucht der Brandenburger Best-Fewo-Kunde meist in der näheren Umgebung. Er urlaubt gerne in den östlichen Bundesländern. Mit einer Ausnahme: Nach Niedersachsen fährt er ebenfalls gerne, das lässt sich aber leicht erklären: Denn der Brandenburger urlaubt oft im Harz, tendenziell zwar auf der sachsen-anhaltinischen Seite. Bisweilen verirrt er sich aber auch in den äußersten Osten des Westens – nach Goslar.

Reiseanbieter zieht von Neukölln nach Potsdam

„Alle schauen auf die große weite Welt. Wir schauen auf Deutschland“, beschreibt Geschäftsführer Carsten Gersdorf das Prinzip hinter Best Search Media. Gegründet hat er seine Firma ganz klischeemäßig in einer Hinterhofbutze in Berlin-Neukölln, gemeinsam mit Freunden. Vor fünf Jahren zog er aus dem Hauptstadttrubel ins gediegene Potsdam, heute arbeitet er dort mit einer 20-Mann-Crew in einem repräsentativen Gründerzeitbau.

Und er mischt den Reisemarkt auf. Die Idee hinter Best Search Media: Die Firma greift auf die gewachsene Tourismus-Infrastruktur in Deutschland zurück, kooperiert mit Fremdenverkehrsvereinen, Kurortverwaltungen und Tourismus-Informationen vor Ort. Das ist ein wichtiger Qualitätsfilter. Nepp-Angebote, geschönte Fotos von Absteigen – all das soll bei Best Search ausgeschlossen sein. 75.500 Domizile in Deutschland bietet seine Vermittlung an und 280.000 im Rest Europas. Eine Dreiviertelmillion Übernachtungen wurden 2014 über das Portal vermittelt.

Von Torsten Gellner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg