Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Straßenbau: Bürger sollen finanziell entlastet werden
Brandenburg Straßenbau: Bürger sollen finanziell entlastet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.05.2018
Beim Straßenbau werden die Anwohner zur Kasse gebeten. Quelle: Peter Geisler
Potsdam

Im Brandenburger Landtag gibt es einen Vorstoß zur Abschaffung der Beiträge, die Kommunen von Anwohnern für den Straßenausbau verlangen können.

Straßenbau gehöre zur öffentlichen Daseinsvorsorge wie Kitas und Schulen, argumentierte der Abgeordnete von BVB/Freie Wähler, Péter Vida, am Dienstag vor Journalisten. Er hatte zuvor einen entsprechenden Gesetzentwurf eingereicht.

Änderung ab dem 1. Januar?

Dem Entwurf zufolge sollen die Straßenausbaubeiträge ab dem 1. Januar 2019 nicht mehr erhoben und stattdessen den Kommunen vom Land ein Ausgleich gezahlt werden. Bereits von Bürgern gezahlte Vorausleistungen für Ausbauvorhaben sollen demnach zudem unter bestimmten Umständen zurückerstattet werden.

So wehren sich Anwohner gegen den Straßenbau

Die Initiative wird auch vom Verband Deutscher Grundstücksnutzer unterstützt. „Die Zeit ist überreif dafür“, sagte dessen Vizepräsident Peter Ohm. Der Verband hält die Beiträge in ihrer derzeitigen Form für grundgesetzwidrig.

Auch in anderen Bundesländern umstritten

In Bayern hat die CSU im April einen vergleichbaren Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Auch in anderen Bundesländern sind die Beiträge umstritten, sofern sie überhaupt erhoben werden. Vida kündigte an, eine Volksinitiative starten zu wollen, sollte das Gesetz im Brandenburger Landtag scheitern.

Straßenbau ohne Anliegerkosten gefordert

Von MAZonline

Der Verband der Pädagogen ist alarmiert. Die Lehrer kommen immer weniger zum Unterrichten. Sie müssen nebenbei noch weitere Aufgaben erledigen. Deshalb fordern sie nun Unterstützung.

08.05.2018

Seit Tagen herrscht in Brandenburg herrliches Wetter. Das ist nun Schnee von gestern. Am Mittwoch gibt es im Süden Brandenburgs schon die ersten Schauer. An Himmelfahrt wird es dann richtig ungemütlich.

09.05.2018

Gespaltene Meinung: Einer Umfrage zufolge sind sich die Menschen uneins, wie sich die offenen Grenzen auf die Region auswirken. Vor allem die Anhänger einer Partei wünschen sich neue Schlagbäume.

08.05.2018