Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Supermarkt ausgeraubt und geflüchtet
Brandenburg Supermarkt ausgeraubt und geflüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 22.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Fehrbellin

Nach Ladenschluss haben drei Unbekannte in Fehrbellin Mitarbeiter einer Supermarkt-Filiale überfallen. Die Täter erbeuteten einen vierstelligen Geldbetrag und einen Karton mit Zigaretten, wie die Polizei in Neuruppin am Sonntag mitteilte.

Auch Polizeihubschrauber fand Täter nicht

Die dunkel gekleideten und maskierten Männer seien am Samstagabend in den Mitarbeiterraum eingedrungen. Dort bedrohten sie drei Angestellte und forderten sie auf, den Tresor zu öffnen und Bargeld herausgegeben. Einer der Täter habe ein Messer in der Hand gehalten, ein weiterer einen Schraubendreher.

Einer der Mitarbeiter sei zu Boden gedrückt worden, wurde aber nicht verletzt. Nach der Tat flüchteten Täter. Sie sollen in einer nahen Straße mit einem silbergrauen Kombi weggefahren sein. Die Polizei suchte auch mit einem Hubschrauber nach den Räubern - allerdings vergeblich.

Von MAZonline/dpa

Kurz vor der konstituierenden Sitzung des Bundestages haben sich rund 12 000 Menschen in Berlin an einer Demonstration unter dem Motto „Gegen Hass und Rassismus im Bundestag“ beteiligt.

22.10.2017

Der beliebte Fanfarenzug Großräschen kann mit Hilfe des Landes 10.000 Euro für neue Instrumente und Schuhe ausgeben. Die Staatskanzlei in Potsdam teilte am Sonntag mit, dass Geld aus Lottomitteln bereit stehe. „Der Verein leistet eine intensive und wertvolle Nachwuchsarbeit“, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

22.10.2017

Die Verkehrssicherheitskampagne ist aus der Sicht der Landesregierung ein voller Erfolg. Die Kampagne wurde bereits vor zwanzig Jahren gestartet und ist in diesem Jahr auf Jubiläumstour durch 20 Einkaufszentren in Städten Brandenburgs. Die Kampagne soll außerdem auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

22.10.2017
Anzeige