Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Tausende bei „March for Science“ in Berlin
Brandenburg Tausende bei „March for Science“ in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 22.04.2017
Etwa viertausend Menschen nahmen an der Demonstration „March for Science“ in Berlin teil Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Wissenschaft ist keine Meinung, alternative Fakten sind Lügen“ - unter diesem Motto haben in Berlin nach Angaben der Veranstalter 11 000 Menschen demonstriert, unter ihnen viele Wissenschaftler. Die erste Kundgebung begann am Samstagmittag am Boulevard Unter den Linden, an der Humboldt-Universität (HU). Anschließend zogen die Demonstranten vor das Brandenburger Tor.

Zossenerin bläst zum Marsch gegen „Fake News“

Alternative Fakten, Verschwörungstheorien, Impfgegner und Klimawandelleugner: Wissenschaftliche Erkenntnisse, die als unumstößlich galten, haben es im Zeitalter des Populismus zunehmend schwer. Jetzt machen Wissenschaftler weltweit mobil und gehen für ihre Zunft auf die Straße. Eine Zossenerin hilft dabei.

Auf Transparenten und Schildern war unter anderem zu lesen: „Es gibt keinen Planet B“ oder „Alternative Fakten zählen nicht im OP“. Auf der ellenlangen Unterstützerliste im Netz stehen viele prominente Namen, darunter auch die Präsidenten der drei Berliner Universitäten: Sabine Kunst (Humboldt), Peter-André Alt (FU) und Christian Thomsen (TU) sowie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD).

Weltweit wollten am 22. April Menschen in mehr als 600 Städten für eine faktenbasierte Politik auf die Straße gehen. Dem Netz von Aktivisten geht es vor allem auch darum, die Freiheit von Wissenschaft und Forschung zu erhalten. In Deutschland waren vor allem in Universitätsstädten Demonstrationen geplant.

Weltweite Demonstrationen für die Forschung

Mit Protestmärschen auf der ganzen Welt haben Tausende von Menschen für die Bedeutung der Wissenschaft und gegen US-Präsident Donald Trump demonstriert. Zu den ersten Demonstranten beim „March for Science“ gehörten am Samstag Hunderte Wissenschaftler und ihre Unterstützer in Neuseeland.

Von Camilla Kohrs

Darauf hatten viele Menschen gewartet, die allein nicht zurecht kommen: Seit Jahresbeginn können sie mehr Hilfe aus der Pflegeversicherung erhalten. Die Umstellung der Pflegebegutachtung verlief weitgehend reibungslos, sagt der Medizinische Dienst der Krankenversicherung. Allerdings stieg aufgrund erhöhter Fallzahlen die Bearbeitungsdauer.

22.04.2017
Brandenburg Brandenburger Schüler debattieren über Europa - Großer Auftritt im Parlament

Drei Minuten Reden im Plenum des Potsdamer Landtags – und das auf Englisch: Oranienburger Gymnasiasten vertreten am Samstag Brandenburg bei einem Norddeutschland-Ausscheid fürs Europäische Jugendparlament.

24.04.2017
Brandenburg 59. Potsdamer Flottenparade am 23. April 2017 - Von der hohen See auf die Havel

Schiffsführer Ulrich Wolff ist früher um die Welt geschippert – nun zeigt er Touristen auf der MS Belvedere das Potsdamer Umland. Langweilig wird es dem 62-Jährigen auf seinen Touren nicht. „Es gibt immer etwas zu sehen“, sagt der Kapitän vor der offiziellen Saisoneröffnung am 23. April. Dann legen die Potsdamer Schiffe zum 59. Mal zur Flottenparade ab.

21.04.2017
Anzeige