Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Tegel und Schönefeld streichen 100 Flüge
Brandenburg Tegel und Schönefeld streichen 100 Flüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 27.04.2016
An den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld wurden am Mittwoch rund 100 Flüge gestrichen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Warnstreik der Gewerkschaft Verdi an mehreren deutschen Flughäfen hat auch in Berlin zu Flugausfällen geführt. Zwar wurde in Tegel und Schönefeld nicht gestreikt, doch wurden nach Angaben der Flughafeninformation rund 100 Flüge vorsorglich gestrichen.

Eurowings, Lufthansa und Air Berlin

Vor allem die Fluggesellschaften Eurowings, Lufthansa und Air Berlin waren betroffen. Da auch andere Flüge ausfielen, riet die Berliner Flughafengesellschaft Passagieren, den Status ihres Fluges zu überprüfen.

Auch Schwimmbäder und Müllabfuhr betroffen

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes um höhere Löhne hat Verdi auch die Angestellten der Berliner Stadtreinigung (BSR) sowie der Wasser- und Bäderbetriebe zum Warnstreik aufgerufen. Am Morgen versammelten sich rund 2000 Mitarbeiter auf dem Gelände der BSR-Zentrale in Tempelhof, teilte Verdi am Mittwoch mit. Der Recyclinghof und die Müllverbrennungsanlage blieben geschlossen.

Auch Beschäftigte des Berliner Studentenwerks, des Deutschen Studentenwerks und des Bundesarchivs beteiligten sich nach Verdi-Angaben an dem Warnstreik.

Verdi will 6 Prozent mehr Lohn

In den Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes fordert Verdi sechs Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber hatten zuletzt drei Prozent für zwei Jahre angeboten. In Berlin sind rund 50 000 Beschäftigte von den Tarifverhandlungen betroffen.

Lesen Sie auch:

Verdi-Streiks legen Flughäfen lahm

Von dpa

Der Linken-Landtagsabgeordnete Stefan Ludwig wird der neue Justizminister in Brandenburg. Das gab der Vorstand der Linken am Dienstagabend – dem Geburtstag Ludwigs - in Potsdam bekannt. Seit dem Rücktritt von Helmuth Markov (Linke) wegen der Dienstwagen-Affäre suchte die Linke händeringend nach einem Nachfolger.

26.04.2016
Brandenburg Skulpturen für das Landtagsgebäude - Attika-Figuren kehren zurück auf das Schloss

Eindrucksvolle Zeremonie vor dem Landtag in Potsdam: Zwei Skulpturen wurden am Dienstag mit einem Kran an die Stelle gebracht, die sie schon auf dem einstigen Stadtschloss einnahmen. Stadtschloss-Vereinschef Schöne spricht von einem „Schritt zur Vollendung“ des Potsdamer Stadtschlosses.

27.04.2016
Brandenburg NSU-Untersuchungsausschuss - Kommentar: Überfällige Aufklärung

Bei der Aufklärung der Staatsaffäre NSU gab Brandenburg bislang ein unrühmliches Bild ab. MAZ-Autor Bastian Pauly erklärt, warum es so lange dauerte, bis sich die Parlamentarier im Landtag zu einem Untersuchungsausschuss durchringen konnten.

26.04.2016
Anzeige