Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Berliner Elefantenbaby ist ein Junge
Brandenburg Berliner Elefantenbaby ist ein Junge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 04.01.2016
Der kleine Elefant bei seinen ersten Schritten. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Das neugeborene Elefantenbaby im Berliner Tierpark hat sich erst Tage später als Junge entpuppt. „Bis zum Sonntag hat das Elefantenbaby ganz unbeobachtet sein kleines Geschäft erledigt“, erklärte Pfleger Mario Hammerschmidt am Montag. Erst dann habe das Tier „seinen kleinen Penis“ gezeigt. Das Geschlechtsteil eines Elefanten verberge sich in einer Art Tasche und sei daher nur selten sichtbar. Der kleine Dickhäuter war in der Nacht zu Neujahr überraschend rund 630 Tage zu früh und ohne Hilfe eines Pflegers geboren.

Zur Galerie
Berlin hat seit Neujahr einen tierischen Star mehr. Im Tierpark ist ein Elefantenbaby zur Welt gekommen. Bis Montag war unklar, welches Geschlecht der kleine Elefant hat. Nach zwei Tagen Versteckspiel ist es nun klar. Am Montag hat sich der kleine Dickhäuter Fotografen und Besuchern vorgestellt.

Für die 32 Jahre alte Elefantenmutter Kewa war es nach fast 22 Monaten Tragezeit die fünfte Geburt. Im Tierpark leben sechs Afrikanische und nun sieben Asiatische Elefanten.

Der asiatische Elefant

Viel fressen und wenig schlafen - das ist typisch für Asiatische Elefanten. Nach Angaben des Berliner Tierparks verbringen sie 17 bis 19 Stunden mit der Nahrungsaufnahme. Demnach verspeisen sie täglich 150 Kilogramm pflanzliches Futter wie Gräser und Blätter.

Eine Elefantenkuh bringt ihr Kalb der Umweltschutzorganisation WWF zufolge nach etwa 22 Monaten Tragzeit zur Welt. Schon zur Geburt wiegt es rund 100 Kilogramm. Ausgewachsen ist ein Asiatischer Elefant nach Angaben des Tierparks erst nach 15 bis 17 Jahren. Eine Kuh wiegt dann gut 2,7 Tonnen, ein Bulle mit 5 Tonnen fast doppelt so viel. Im Schnitt sind die Dickhäuter 2,70 Meter groß, Maximum sind 3,40 Meter.

Asiatische Elefanten kommen aus Süd- und Südostasien und werden in Freiheit etwa 40 Jahre alt. In menschlicher Obhut können es dem Tierpark zufolge bis zu 70 Jahre werden.

Von dpa

Brandenburg „Berliner Denkmäler“ in der Zitadelle Spandau - Lenin-Kopf ist ab April in Ausstellung zu sehen

Es war eine der spektakulärsten Aktionen des vergangenen Jahres. Im September wurde der mehr als drei Tonnen schwere Schädel der berühmten Lenin-Statue freigelegt und dann quer durch Berlin transportiert. Ab April kann der riesige Kopf in einer Ausstellung in der Zitadelle aus nächster Nähe betrachtet werden. Zu sehen sind außerdem weitere 100 Denkmäler.

04.01.2016

Laut einer MAZ-Umfrage steht die rot-rote Koalition unter Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) in der Wählergunst gut da. Trotz eines Großprojekts, bei dem die Regierung unter den Brandenburgern nicht punkten kann. Für das überraschend gute Abschneiden in der Umfrage gibt es aber auch einen mitentscheidenden Grund, meint MAZ-Redakteur Igor Göldner.

04.01.2016

Man kennt es – kaum ist es kalt, kommt es bei der Berliner S-Bahn zu Störungen und Ausfällen. Und so hat das neue Jahr für die S-Bahn und vor allem für viele Pendler mit Ausfällen und langen Wartenzeiten angefangen. Betroffen war unter anderem die S7, eine wichtige Bahnstrecke, die vor allem bei Berufspendlern beliebt ist. Auch auf anderen Strecken gab’s Probleme.

04.01.2016
Anzeige