Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Tödliche Kopfschüsse wegen 800 Euro
Brandenburg Tödliche Kopfschüsse wegen 800 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 03.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Ende März 2015 gegen 22.30 Uhr wurde in Basdorf ein Mann zwei Kopfschüssen erschossen. Anwohner aus der Dimitroffstraße hatten die Schüsse gehört und die Polizei gerufen. Als die Polizei vor Ort eintraf, fand sie einen toten 46-jährigen Mann in einem Geländewagen vor.

Kurz nach der Tat stellte sich der mutmaßliche Schütze auf einer Polizeiwache in Berlin-Moabit. Wenig später kristallisierte sich heraus, dass der Auslöser der Tat Streit um Geld gewesen könnte.

Für die tödlichen Schüsse muss sich der 38-jähriger Täter nun vor Gericht verantworten. Bereits zum Prozessauftakt gab der Mann die Tat zu. Er sagte aus, dass er sich Wochen vor der Tat Bargeld von dem Opfer geliehen habe. Der Auslöser für den tödlichen Streit seien 800 Euro Schulden gewesen.

“Ich bereue meine Tat“, ließ der Berliner am Donnerstag vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) über seinen Anwalt erklären.

Von MAZonline

Genau ein Jahr nach der letzten Preiserhöhung steht Bus- und Bahnfahrern im Nahverkehr eine erneute Steigerung der Fahrentgelte bevor. Wie hoch die Preissteigerung ausfallen wird, will der Verkehrsverbund noch nicht sagen. Erste Zahlen sind jedoch durchgesickert. Demnach wären vor allem Stammfahrer betroffen.

03.09.2015

Auf dem Theaterschiff in Potsdam inszeniert Rosa von Praunheim den Monolog einer sexbesessenen 81-Jährigen. Das Buch „Nacktbadestrand“ von Elfriede Vavrik sorgte bereits vor fünf Jahren für erregte Diskussionen. Christiane Ziehl hat den Text für die Bühne entdeckt und spielt nun selbst die Frau, die Kontaktanzeigen aufgibt, um sich mit jüngeren Männern zu vergnügen.

05.09.2015

Die Hintergründe der Pfefferspray-Attacke auf 40 Flüchtlinge in einem Asylbewerberheim in Massow sind weiter unklar. Ein 28-jähriger Bauarbeiter aus Sachsen hat die Tat gestanden. Er stand unter Drogen als er die Flüchtlinge attackierte. Kurz vor seiner Attacke soll er mit den Flüchtlingen gefeiert haben.

02.09.2015
Anzeige