Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Streit in Berlin

Polizei sucht Spuren Tödlicher Streit in Berlin

Gewaltsamer Tod im Berliner Ortsteil Tiergarten: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es im Bezirk Mitte zu einem tödlichen Streit. Ein Mensch kam ums Leben, eine weitere Person liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Voriger Artikel
Konträre Gutachten zum Seelenzustand von Jan G.
Nächster Artikel
Lkw-Fahrer rettet sich mit Sprung über Leitplanke


Quelle: dpa

Berlin. Bei einem Streit ist in der Nacht zum Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen. „Eine zweite Person liegt im Krankenhaus und ist schwer verletzt“, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwochmorgen.

Die Polizei sperrte die Genthiner Straße ab. Spezialisten suchten in der Dunkelheit nach Spuren. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen in dem Fall. „Zu den Hintergründen können wir noch nichts sagen“, betonte die Sprecherin.

Messerstiche am Alexanderplatz

Nach der brutalen Attacke auf einen 23-Jährigen am Berliner Alexanderplatz sind drei Tatverdächtige gefasst worden. „Die 17, 18 und 20 Jahre alten Männer sollen noch am Mittwoch vor einen Haftrichter kommen“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen. Sie stehen im Verdacht, einen 23-Jährigen am Montagabend mit Messerstichen am Rücken verletzt zu haben. Außerdem erhielt der Mann einen heftigen Kopfstoß, bei dem er mehrere Zähne verlor. Das Opfer wurde im Krankenhaus behandelt. Der Attacke war ein Streit vorausgegangen, in den sich eine größere Gruppe eingemischt hatte.

Von Daniel Möglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg