Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ton an Brandenburgs Schulen wird rauer
Brandenburg Ton an Brandenburgs Schulen wird rauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 02.12.2016
Quelle: Julian Stratenschulte (Genrefoto)
Anzeige
Potsdam

Nach Auffassung der Lehrergewerkschaft GEW nimmt an Brandenburgs Schulen die verbale Gewalt von Schülern gegen Lehrer zu. Die Situation habe sich zugespitzt, sagte der GEW-Landesvorsitzende Günther Fuchs am Freitag in Potsdam. Dabei spiele sich vieles in einer Grauzone ab, weil sich nicht jeder betroffene Kollege dazu äußere.

Grund für die Gewalt seien gesellschaftliche Veränderungen, die vor den Schultoren nicht Halt machten. Außerdem habe die Anonymität von Strukturen etwa durch größere Einzugsgebiete von Schulen zugenommen, erläuterte Fuchs.

«Ich glaube, dass wir mehr Zeit für die individuelle Betreuung brauchen und klar und eindeutig Grenzlinien ziehen müssen, wo gegen Normen verstoßen wird», so Fuchs. Die Nachfrage nach Fortbildungsangeboten der GEW für Lehrer etwa zur Konfliktvermeidung wachse, entsprechende Seminare seien teilweise überbucht.

Handgreiflichkeiten gegen Lehrer sind selten

Nach Einschätzung des Brandenburger Bildungsministeriums sind Handgreiflichkeiten gegen Lehrer selten. «Wenn es ein Problem wäre, hätten wir davon gehört», sagte ein Sprecher. Zwar gebe es eine Meldepflicht etwa bei größeren Straftaten. Dabei handele es sich aber um Einzelfälle.

Im Jahr 2015 43 Fälle von Gewalt

Nach Angaben des Bildungsministeriums gab es laut Polizeistatistik an den 900 Schulen in Brandenburg im vergangenen Jahr 43 Fälle von Gewalt: Fünf davon seien als schwere Körperverletzung eingestuft worden. Bei den verbleibenden 38 handele es sich um einfache Körperverletzung, zu der auch psychische Gewalt gehöre. 2014 seien insgesamt 38 Fälle gezählt worden, fünf davon stufte die Polizei als schwere Körperverletzung ein.

Von dpa

Ungemach für Autofahrer, die am Wochenende über die A 115 von Berlin nach Brandenburg oder umkehrt fahren wollen: Von heute Abend bis Montagmorgen ist die viel befahrene A 115 am Kreuz Zehlendorf komplett gesperrt. Auch auf der B1 / Potsdamer Chaussee gibt es Einschränkungen.

02.12.2016

Die Polizei hat in Frankfurt an der Oder zwei gesuchte Straftäter nach einer Routinekontrolle festgenommen. Bei einem der Männer handelte es sich um einen gesuchten Sexualstraftäter aus Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald).

02.12.2016

In Brandenburg ist wieder ein toter Wolf entdeckt worden. Anfang der Woche starb ein Wolf bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Crinitz. Am Dienstag machte ein Jagdpächter eine grausige Entdeckung. Er fand einen Wolf-Kadaver auf einem abgeernteten Acker. Nun gab es erneut einen tödlichen Unfall.

02.12.2016
Anzeige