Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Toter Wolf in Südbrandenburg entdeckt

Kadaver auf Acker Toter Wolf in Südbrandenburg entdeckt

Kein schöner Anblick: Aasfresser haben sich bereits an dem toten Tier zu schaffen gemacht, die Eingeweide fehlen fast alle. Doch geht es hier nicht um ein Wolf-Opfer. Nein, hier ist der Wolf das Opfer.

Voriger Artikel
Innenministerium schlägt neue Kreisnamen vor
Nächster Artikel
Ex-Stasi-Spitzel jetzt enttarnt und gefeuert

 
 

Quelle: Patrick Pleul

Potsdam/ Sergen.  Auf einem abgeernteten Acker in Südbrandenburg ist ein Wolfskadaver entdeckt worden. Das männliche Tier wurde zur Obduktion in ein Institut nach Berlin gebracht, um die Todesursache zu klären, wie das Landesamt für Umwelt am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Der Wolf sei bereits am Dienstagabend bei Sergen, ein Ortsteil der Gemeinde Neuhausen/ Spree im Landkreis Spree-Neiße, von einem Jagdpächter gefunden worden. Aasfresser hatten sich bereits an der Tierleiche zu schaffen gemacht, so dass die inneren Organe des Wolfes fast vollständig fehlten, wie es weiter hieß.

Vor fast genau 10 Jahren wurde nur wenige Kilometer weiter, am Rande der Autobahn etwa drei Kilometer vom Grenzübergang Forst (Spree-Neiße), eine tote Wölfin entdeckt.

Von Anna Ringle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg