Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Plessa: Toter nach Hausbrand
Brandenburg Plessa: Toter nach Hausbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 13.02.2018
In der Plessaer Karlstraße hat es am Montagabend aus bisher ungeklärter Ursache gebrannt. Ein 73-jähriger Mann kam dabei ums Leben (Symbolbild). Quelle: dpa
Plessa

Feuerwehr und Polizei wurden am Montag gegen 18:40 Uhr nach Plessa (Elbe-Elster) gerufen. Dort brannte es aus bisher unbekannter Ursache im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Karlstraße.

Im Verlauf der Brandbekämpfung fanden Feuerwehrmänner einen 73 Jahre alten Bewohner leblos vor. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die 50-jährige Ehefrau des Toten wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht.

Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar, der genaue Schaden nicht bekannt. Am Dienstag werden Kriminalisten weitere Untersuchungen vornehmen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline/dpa

Brandenburg Übergriff in Bildungseinrichtung - Cottbus: 15-Jähriger greift Pädagogin an

Der Teenager stieß die 34-Jährige gegen eine Wand, weil sie ihn dazu aufgefordert hatte, sein Handy beiseite zu legen. Mit einem Rettungswagen musste sie ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung.

13.02.2018

Im Oktober 2017 kam es in Cottbus zu einer Serie von Raubüberfällen, bei denen zwei bewaffnete Männer Geld und Wertgegenstände erbeuteten. Einer der Täter konnte zeitnah ermittelt werden, der zweite Tatverdächtige wurde am Montag festgenommen.

14.02.2018
Brandenburg Strausberg (Märkisch-Oderland) - S-Bahn-Strecke nach Unfall lange gesperrt

In Strausberg ist am Morgen eine S-Bahn der Linie 5 mit einem Auto zusammengestoßen. Die Fahrerin wurde verletzt, die Strecke musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Mittlerweile fährt die Bahn wieder.

13.02.2018