Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Totes Baby in Lichtenberg: Bisher 15 Hinweise
Brandenburg Totes Baby in Lichtenberg: Bisher 15 Hinweise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 11.03.2016
In Lichtenberg ist am Dienstag ein totes Baby gefunden worden. Quelle: dpa
Berlin

Nach dem Fund einer Baby-Leiche in Berlin-Lichtenberg gehen die Ermittler 15 Hinweisen nach. Dabei konzentrieren sie sich auf neue Informationen zu den zwei Handtüchern, in die das Neugeborene gewickelt war, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Außerdem habe der Einsatz von Spürhunden am Fundort neue Ermittlungsansätze geliefert.

In dieses Handtuch war das Baby eingewickelt. Quelle: Polizei Berlin

Das kleine Mädchen war am Dienstag in einer Parkanlage von einem Fußgänger gefunden worden. Es lag nackt in die zwei Handtücher gehüllt in einem Plastikmüllsack. Die Ermittler nehmen an, dass es umgebracht wurde. Die Obduktion hatte ergeben, dass das Baby lebend zur Welt kam, aber nicht fachgerecht entbunden wurde.

Auch von diesem Handtuch hat die Polizei ein Foto veröffentlicht. Quelle: Polizei Berlin

Von MAZonline

In Berlin ist am Mittwoch die weltgrößte Reisemesse ITB eröffnet worden. In den Messehallen werden Traumziele der Deutschen, Geheimtipps und alte Bekannte vorgestellt. Eine Statistik zeigt, dass die Deutschen weiter gerne verreisen und bereit sind, dafür viel Geld auszugeben.

14.03.2016
Kultur Nachfolge von Dagmar Reim - Drei Favoriten für die RBB-Intendanz

Der Run auf den Intendantenplatz beim Rundfunk Berlin-Brandenburg und damit die Nachfolge von Dagmar Reim hat begonnen. 28 Bewerber haben ihren Hut in den Ring geworfen. Über die Qualifikation so manches Kandidaten lässt sich streiten. Doch drei Hochkaräter gehören zu den Favoriten.

11.03.2016

Alarm vor dem Brandenburger Tor. Der Pariser Platz in Berlin ist am Freitagmorgen weiträumig abgesperrt worden. Grund waren ein verdächtiger Mann und ein verdächtiger Koffer, den er vor der amerikanischen Botschaft mit sich trug. Inzwischen gibt es Entwarnung, der Mann ist aber dennoch festgenommen worden.

11.03.2016