Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Tragischer Unfall: Ehemann fährt seine Frau tot

Sie wollte Hilfe nach Auffahrunfall holen Tragischer Unfall: Ehemann fährt seine Frau tot

Das Unglück begann mit einem leichten Auffahrunfall: Ein Autofahrer hat möglicherweise hinter dem Steuer einen Schwächeanfall erlitten. Es krachte. Seine Frau steigt aus dem Unfallwagen – um Hilfe zu holen. Dann passiert das Unfassbare.

Voriger Artikel
Lotte Jäger ist den SED-Bonzen auf der Spur
Nächster Artikel
Grausiger Fund: Geköpfter Wolf im Maisfeld

Der Unfallwagen steht auf der Straße in Berlin Steglitz.

Quelle: dpa

Berlin. Eine 73 Jahre alte Frau ist nach einem Auffahrunfall in Berlin-Steglitz vom eigenen Ehemann mit dem Auto überrollt und getötet worden. Sie war bei dem Unglück am Sonntagvormittag zunächst zwischen zwei Autos eingeklemmt worden und starb noch am Unfallort, wie die Polizei mitteilte. Der 72-jährige Fahrer erlitt selbst schwere Verletzungen. Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Autobahnausfahrt in der Schloßstraße in Richtung Wolfensteindamm.

Die Polizei prüft, ob der Fahrer womöglich einen Schwächeanfall erlitt und ohnmächtig wurde oder aus anderen gesundheitlichen Gründen unvermittelt und unbeabsichtigt losfuhr.

Beamte untersuchen den Unfallort

Beamte untersuchen den Unfallort. Im Hintergrund sieht man das am Unfall beteiligte Taxi.

Quelle: dpa

Den Angaben nach war der Fahrer des Unfallwagens zunächst an einer Ampel auf ein vor ihm haltendes Taxi geprallt. Seine Ehefrau stieg aus, um die Umstände des Unfalls mit der Taxifahrerin zu besprechen. Als die Frau zwischen Auto und Taxi stand, fuhr der Mann aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich los, klemmte die Frau ein und schob das Taxi zur Seite.

Der Wagen überrollte die 73-Jährige, kollidierte mit einem geparkten Motorroller sowie mehreren Verkehrsschildern und stieß unter einer S-Bahnbrücke gegen eine Mauer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Straße geschleudert.

Der BMW-Fahrer krachte mit seinem Wagen auch gegen einen Motorroller auf dem Wolfensteindamm

Der BMW-Fahrer krachte mit seinem Wagen auch gegen einen Motorroller auf dem Wolfensteindamm. Zum Stehen brachte ihn erst eine Mauer.

Quelle: dpa

Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Taxis und zwei Augenzeugen erlitten einen Schock und wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Weder die Zeugen noch die Taxifahrerin oder der Fahrer des Unfallautos konnten bis zum Nachmittag zu den Ereignissen befragt werden.

Die zur Hilfe gerufenen Rettungskräfte waren angesichts der großräumigen Verwüstung am Unfallort zunächst von einer großen Zahl an Verletzten ausgegangen und hatten Verstärkung gefordert. Die Feuerwehr war daher mit 30 Kräften im Einsatz. Die Unfallstelle wurde großräumig abgesperrt, mehrere Buslinien wurden umgeleitet.

Von Fabian Albrecht, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg