Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Transporter kracht auf Warnschild, 2 Verletzte

Polizeimeldungen aus der Nacht Transporter kracht auf Warnschild, 2 Verletzte

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 10 sind in der Nacht zu Freitag bei Freienbrink (Oder-Spree) zwei Menschen verletzt worden. Ein Transporter krachte auf einen stehenden Schilderwagen. Nicht der einzige Einsatz für Polizei und Feuerwehr. Wir geben eine Übersicht, was in der Nacht passiert ist.

Voriger Artikel
Azubis händeringend gesucht
Nächster Artikel
Das Wochenende wird schön und warm

Bei einem schweren Unfall auf der A10 sind in der Nacht zwei Menschen verletzt worden.

Quelle: Stähle

Freienbrink. Bei einem Auffahrunfall auf dem Berliner Ring A10 sind zwei Menschen verletzt worden. Ein Kleintransporter war in der Nacht zum Freitag bei der Ausfahrt Freienbrink (Oder-Spree) auf ein abgestelltes Fahrzeug geprallt, das mit einem Warnschild gesichert war. Von den Verletzten musste einer nach Angaben der Polizei in Potsdam zur Behandlung ins Krankenhaus, der andere wurde leicht verletzt. Die Autobahn war kurzzeitig gesperrt. Die Unfallursache ist noch ungeklärt.

Der Transporter krachte auf einen Schilderwagen

Der Transporter krachte auf einen Schilderwagen.

Quelle: Stähle

+++ BMW rast in Oranienburg gegen Laterne +++

Glück im Unglück für den Fahrer eines BMW. Der Fahrer war in der Nacht in der Oranienburger Innenstadt (Oberhavel) mit seinem Wagen gegen eine Laterne gerast, blieb aber unverletzt. Seine Mitfahrer ebenfalls. Die Umstände des Unfalls sind noch unklar. Die Polizei machte an der Unfallstelle in der Sachsenhausener Straße/Ecke Bernauer Straße beim Fahrer einen Alkohol- und Drogentest, der nach MAZ-Informationen negativ ausfiel. Nun wird wegen der Ursache ermittelt. Der Wagen ist durch den Aufprall schwer beschädigt worden. Die Feuerwehr musste auslaufende Flüssigkeiten binden.

Der BMW ist bei dem Unfall stark beschädigt worden

Der BMW ist bei dem Unfall stark beschädigt worden.

Quelle: Stähle

+++ Nächtlicher Feuerwehreinsatz bei Möbel Hübner +++

In der Nacht musste die Feuerwehr zu einem Einsatz auf dem Betriebshof von Möbel Hübner in Ahrensfelde (Barnim) ausrücken. Aus noch unklarer Ursache verlor ein Lastwagen Unmengen Diesel. Rund 600 Liter waren aus dem Fahrzeug ausgelaufen und verteilten sich auf dem Boden. Die Feuerwehr musste Bindemittel einsetzen und sicherten den Betriebshof. Außerdem wurden aus dem Tank des Lkw 700 Liter Diesel abgepumpt. Eine Spezialfirma kümmerte sich später um das Beseitigen der Verunreinigung.

Mehrere Feuerwehrleute mussten in der Nacht nach Ahrensfelde ausrücken

Mehrere Feuerwehrleute mussten in der Nacht nach Ahrensfelde ausrücken. Auf dem Betriebshof von Möbel Hübner verlor ein Lkw große Mengen Diesel.

Quelle: Stähle

+++ Polizei sichert Schwertransport +++

Solche Einsätze zählen zu den nächtlichen Routineeinsätzen der Polizei. In der Nacht sicherten mehrere Polizisten einen Schwertransport, der über die A10 rollte. Neben der Begleitung der riesigen Lastwagen gehört es auch zu den Aufgaben der Autobahnpolizei, die Papiere der Fahrer zu überprüfen. Außerdem müssen die Fahrzeuge vermessen und die Daten mit den Frachtpapieren verglichen werden. In der Nacht rollen immer wieder Schwertransporte über die Autobahn. Dann haben sie freie Fahrt und kommen dem regulären Verkehr nicht in die Quere.

Die Polizei muss die Schwertransporter vermessen

Die Polizei muss die Schwertransporter vermessen.

Quelle: Julian Stähle

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg