Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bisse und fliegende Teller in Restaurants
Brandenburg Bisse und fliegende Teller in Restaurants
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 12.12.2018
Quelle: adobe
Potsdam

In zwei Restaurants der Potsdamer Innenstadt kam es am Dienstag zu gewalttätigen Ausrastern. Zunächst eskalierte ein Streit in der Küche einer Gaststätte in der Brandenburger Straße. Es begann mit Beschimpfungen, schaukelte sich jedoch aus unbekannten Gründen so hoch, dass ein 47-Jähriger diverse Gegenstände durch die Küche des Restaurants auf einen 65-jährigen Kollegen warf. Dabei wurde dieser von einer Messingschale am Kopf getroffen und verletzt. Rettungskräfte versorgten das Opfer und brachten den Mann im Anschluss in eine Klinik. Der Werfer wurde vernommen und durfte zunächst gehen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizisten gebissen und getreten

Kurz vor 19 Uhr bat der Inhaber eines Restaurants am Luisenplatz die Polizei um Hilfe. Die Beamten sollten eine renitenten Frau wegschaffen, die im Lokal wahllos die Gäste angepöbelt haben soll. Am Einsatzort fanden die Polizisten eine 39-Jährige volltrunken und schlafend auf einer Sitzbank. Als sie angesprochen wurde, schlug sie einem Polizisten unvermittelt mit ihrer Handtasche ins Gesicht. Da sie immer aggressiver wurde und die Beamten beleidigte, wurde sie in Gewahrsam genommen, damit sie ihren Rausch ausschlafen und keine weiteren Straftaten begehen konnte.

Mehrere Strafanzeigen

Bei der Einlieferung in das Polizeigewahrsam biss sie einem Polizisten ins Knie und einem anderen in die Hand. Ein dritter Beamter bekam einen Tritt in den Bauch. Alle Kollegen sind noch dienstfähig, meldete die Polizei. Es wurden diverse Strafanzeigen gegen die 39-Jährige geschrieben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZ-online

Brandenburg Sieben Fakten zum Leben in Brandenburg - Brandenburger sind dicker als Berliner

Gewichtsvergleich, junge Frauen, die besonders tief in die Flasche gucken und ältere Frauen, die viele Männer überleben - das neue Statistische Jahrbuch für Brandenburg bietet interessante Einblicke.

12.12.2018

Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Straßburg haben die Behörden in Brandenburg ihre Sicherheitsvorkehrungen noch einmal erhöht. Zum Schutz der Besucher zeigt die Polizei zur Terrorprävention auf zahlreichen märkischen Märkten Präsenz. In Potsdam herrscht Normalität. Die Berliner Beamten sind auf mehrere Terrorszenarien eingestellt.

12.12.2018

Das Krankenhaus in Luckenwalde ist insolvent. Die Betreibergesellschaft bestätigte einen entsprechenden Bericht der MAZ. Die Beschäftigten sind verunsichert, das Gesundheitsministerium in Potsdam schaltet sich ein. Der Klinikbetrieb läuft vorerst weiter. Eine Übernahme ist nicht ausgeschlossen.

15.12.2018