Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Unbekannte beschmieren Linken-Büro mit Kot

Angriff in Senftenberg Unbekannte beschmieren Linken-Büro mit Kot

Widerlicher Angriff auf ein Linken-Parteibüro in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz). Unbekannte haben eine Tür und eine Fensterscheibe mit Kot beschmiert. Die Büros der Partei in der Region sind schon häufiger angegriffen worden. Die Täter sind nicht bekannt. Aus welcher politischen Ecke sie kommen, scheint aber klar.

Voriger Artikel
An Schulen soll die Deutschlandfahne wehen
Nächster Artikel
So lief die Twitter-Premiere der Polizei


Quelle: dpa

Senftenberg. Vermutlich am Wochenende haben Unbekannte das Parteibüro der Linken in Senftenberg mit Kot beschmiert. Betroffen waren die Eingangstür und die Schaufensterscheibe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. „Das ist traurig, aber wir lassen uns nicht einschüchtern“, sagte die Linken-Landtagsabgeordnete Kathrin Dannenberg. An der Kreisgeschäftsstelle seien schon mehrfach rassistische Aufkleber angebracht worden. Außerdem seien in der Vergangenheit bei ihrem Bürgerbüro in Calau die Scheiben eingeschmissen worden.

Vor einigen Tagen ist der Brandenburger Landtag in Potsdam ebenfalls mit Kot verunreinigt worden. Die Polizei will hier die Videoaufnahmen auswerten, um eine Spur zu den Tätern zu bekommen.

Die Linken-Geschäftszelle in  Nauen ist immer wieder attackiert und beschmiert worden

Die Linken-Geschäftszelle in Nauen ist immer wieder attackiert und beschmiert worden.

Quelle: dpa-Zentralbild

Auch die Partei-Kollegen in Nauen im Havelland sind in den vergangenen Monaten immer wieder Opfer von Angriffen geworden. Häufig landeten Farbbeutel an der Fassade. Die Täter haben aber auch zu schlimmeren Mitteln gegriffen und schlugen beispielsweise Fensterscheiben ein, verklebten Schlösser. Hinter den Taten könnte eine rechtsextreme Tätergruppe um den NPD-Politiker Maik Schneider stecken . Er sitzt seit März in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, einen Brandanschlag auf ein Auto verübt zu haben. Außerdem soll er mit für den Anschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Nauen verantwortlich sein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg