Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Unbekannte stehlen 20 Kilo lebende Fische
Brandenburg Unbekannte stehlen 20 Kilo lebende Fische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 07.02.2018
Als besonders schweren Diebstahl stuft die Polizei die Entwendung von 20 Kilo lebender Fische aus einem Fischerschuppen ein (Symbolbild). Quelle: dpa
Rhinow

Lebende Fische im Wert von rund 1000 Euro haben Unbekannte aus dem Schuppen eines Fischers in Rhinow (Landkreis Havelland) gestohlen.

Laut Polizei drangen die Diebe in der Nacht zum Dienstag in den Schuppen im Ortsteil Kietz ein. Sie stahlen insgesamt rund 20 Kilo Fisch, darunter Hechte und Plötzen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen besonders schweren Diebstahls.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline/dpa

Frauen sind in der Politik des Bundeslands unterrepräsentiert. Das geht aus einer Studie der Universität Potsdam hervor. Eine Untersuchung der Brandenburger Wahlgesetze soll die Gleichberechtigung vorantreiben.

07.02.2018

Nachdem Jan G. am Freitag vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden war, legte seine Verteidigung jetzt Revision ein. Er hatte seine Großmutter und zwei Polizisten getötet.

28.02.2018
Brandenburg Fotowettbewerb „Augenblicke 2017“ - Die schönsten Leserfotos im Kino sehen

Das wird heute ganz großes Kino - in Potsdam! 2200 Einsendungen erhielt die MAZ zum diesjährigen Foto-Leserwettbewerb. Eine Jury hat nun die Gewinner ermittelt, auf die Nominierten wartet am Samstag eine XXL-Siegerehrung im UCI Potsdam.

21.02.2018