Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Unfallserie auf A 9 sorgt für langen Stau und Megaschaden

Vier Verletzte bei Unfällen Unfallserie auf A 9 sorgt für langen Stau und Megaschaden

Auf der A 9 unweit der Anschlussstelle Brück hat es am Montag mehrfach gekracht. Erst krachte ein Lastwagenfahrer mit seinem Fahrzeug gegen einen Schilderwagen, dann nahmen es zwei Lkw unfreiwilligerweise miteinander auf, zuletzt krachten zwei Autos ineinander. Das Resultat: viele Verletzte, Megaschaden, Megastau.

Voriger Artikel
Präsident Steinmeier? Das politische Echo aus Brandenburg
Nächster Artikel
Brandenburgs CDU will enger mit Berlin kooperieren

Der Fahrer des Lastwagens ist am Montag auf der A9 bei einem Unfall verletzt worden. Er war auf einen weiteren Brummi aufgefahren.

Quelle: Julian Stähle

A9/ Brück. Was war am Montag nur auf der A9 bei Brück los? Insgesamt vier Unfälle zwischen der Mittags- und Nachmittagszeit ereigneten sich auf der Strecke. Die erschreckende Bilanz: Vier Verletzte, üben in Geduld wegen eines langen Staus und ein Gesamtschaden von über 100000 Euro.

Ein Lastkraftwagen ist am Montag gegen 1330 Uhr einem Schilderwagen aufgefahren

Ein Lastkraftwagen ist am Montag gegen 13.30 Uhr einem Schilderwagen aufgefahren. Der ist nun hin, der Schaden entsprechend hoch.

Quelle: Julian Stähle

Gegen 13.30 Uhr erklingen die Sirenen der freiwilligen Feuerwehr Niemegk. Die Kameraden sind zu einem Auffahrunfall gerufen worden: Lastwagen rammt Schilderwagen der Autobahnmeisterei Niemegk.

Auch der Lastwagen, an dem der Schilderwagen befestigt war, hat großen Schaden genommen

Auch der Lastwagen, an dem der Schilderwagen befestigt war, hat großen Schaden genommen. Er musste abgeschleppt werden.

Quelle: Julian Stähle

Warum der LKW auf den beleuchteten, nagelneuen Schilderwagen auffuhr, ist bisher auch der Autobahnpolizei Michendorf ein Rätsel. Bei dem Aufprall wird der Fahrer verletzt und muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden beziffert die Polizei auf 85.000 Euro. Es ist nicht der erste Unfall dieser Art. Auf der A 9 gab es in den letzen 2 Jahren mehrere Unfälle bei dem ein Schilderwagen zerstört wurde.

Der Schilderwagen wurde abgeschleppt

Der Schilderwagen wurde abgeschleppt.

Quelle: Julian Stähle

Es ist knapp 80 Minuten später, da rauscht im Stau ein LKW auf das Heck eines anderen Brummis – unweit von der Raststätte Fläming entfernt. Der Aufprall ist so stark, dass der Unfallfahrer verletzt in ein Krankenhaus transportiert werden muss.

Der Fahrer des Wagens hat das Stauende übersehen, prallte gegen ein anderes Auto und wurde bei dem Unfall verletzt

Der Fahrer des Wagens hat das Stauende übersehen, prallte gegen ein anderes Auto und wurde bei dem Unfall verletzt.

Quelle: Julian Stähle

Der Stau wird indes immer länger. Nicht nur die Unfälle sorgen für einen langen Rückstau auf der A9, auch eine Baustelle, die sich in der Nähe befindet, trägt dazu bei. Es dauert nicht lange, da kracht es wieder. Es ist etwa 16.35 Uhr, als am Stauende zwei Autos zusammenstoßen. Ein Autofahrer aus dem Havelland hatte das Stauende auf der linken Spur schlichtweg übersehen.

Ein Autoinsasse ist bei dem Aufprall verletzt worden

Ein Autoinsasse ist bei dem Aufprall verletzt worden.

Quelle: Julian Stähle

Zwei Menschen werden bei dem Unfall verletzt und werden ins Krankenhaus transportiert, während die Polizei für die Bergungsarbeiten die Spur sperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, die Trümmer aufgelesen.

Die Polizei hatte auf der A 9 am Montag mehrere Einsätze

Die Polizei hatte auf der A 9 am Montag mehrere Einsätze.

Quelle: Julian Stähle

In der Summe aller Unfälle beläuft sich der Schaden auf über 100000 Euro. Der Stau löste sich gegen 17 Uhr wieder auf.

Von Julian Stähle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg