Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Unwetter kommt Prenzlau teuer zu stehen
Brandenburg Unwetter kommt Prenzlau teuer zu stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 12.08.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Prenzlau

Die Unwetterschäden vom 25. Juni werden teuer für Prenzlau (Uckermark). Die Stadt beziffert die Kosten für die Aufräumarbeiten auf 250 000 Euro, wie eine Stadtsprecherin am Freitag mitteilte.

Vor allem hatte es die Kommune mit vielen abgeknickten und entwurzelten Bäumen zu tun. An vielen Stellen der Stadt konnte die Verwaltung nicht mehr ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen, hieß es. Deshalb mussten beispielsweise Stadtpark und Friedhof für Besucher gesperrt werden.

In der kommenden Woche will sich das Stadtparlament mit diesem Thema befassen und über die unplanmäßigen Ausgaben entscheiden.

Das Ende einer Hitzewelle führte besonders im Nordosten und Süden Brandenburgs in der letzten Junihälfte zu schweren Gewittern. Die Feuerwehr befand sich im Dauereinsatz.

Lesen Sie auch:

25.06.2016: Blitz und Donner über Deutschland – Regionalbahn entgleist

26.06.2016: Schäden durch Gewitter und Regen in Brandenburg

26.06.2016: 90 Menschen durch Unwetter verletzt

Von dpa

Ex-US-Präsident John F. Kennedy und Amts-Vorvorvorgänger Woodrow Wilson studierten dort, ebenso Hollywoodstars von James Stewart bis Brooke Shields oder Amazon-Boss Jeff Bezos. Ihre akademische Laufbahn startet nun auch die Potsdamerin Carlotta von Gierke an der Eliteuniversität im US-Bundesstaat New Jersey.

12.08.2016
Brandenburg 87 000 Euro zu Unrecht kassiert? - Linken-Politiker wegen Betrugs vor Gericht

Peer Jürgens (Linke) war Landtagsabgeordneter in Brandenburg. Die Staatsanwaltschaft hat in den letzten Jahren gegen ihn ermittelt. Er soll falsche Angaben zu seinem Wohnsitz gemacht und ordentlich abkassiert haben. Auch Wahlfälschung steht im Raum. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

12.08.2016
Polizei Drei Täter und ein Polizist verletzt - Irre Verfolgungsjagd, am Ende schießt das SEK

Es klingt wie ein Action-Krimi, es fallen sogar Schüsse: Polizisten und später das SEK sind am Donnerstag Intensivtätern auf der Spur. Nachdem die Männer offensichtlich in ein Haus einbrechen und einen Mercedes stehlen, beginnt eine Verfolgungsjagd quer durch Berlin und zieht sich durch die Nacht – mit durchbrochenen Straßensperren, demolierten Autos und Verletzten.

12.08.2016
Anzeige