Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Unwetter mit Orkanböen und Hagel erwartet
Brandenburg Unwetter mit Orkanböen und Hagel erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 07.07.2015
Gewitterwolken über Brandenburg. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Achtung, das nächste Unwetter rückt an! Dieser Dienstag beschert Brandenburg zwar wieder viel Sonne mit Temperaturen um die 30 Grad. Doch für abends und nachts sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) Gewitter mit viel Regen und teils Unwetter voraus.

"Abends und in der Nacht muss man mit Hagel, schweren Sturmböen und vielleicht sogar Orkanböen rechnen", sagte eine DWD-Meteorologin. Wo genau die Unwetter niedergehen, war den Angaben zufolge noch offen. Aber: "Da, wo es scheppert, kann es ordentlich sein."

Am Abend können schwere Gewitter und heftige Orkanböen das Bundesland treffen. Vereinzelt könne Windstärke 11 mit bis zu 110 Stundenkilometern erreicht werden, sagte ein Meteorologe. Zusätzlich wird mit peitschendem Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmetern gerechnet.

Tagsüber viel Sonne

Tagsüber aber scheint neben wenigen Wolken zunächst verbreitet die Sonne. Erst zum späten Nachmittag und Abend kommt von Westen dichtere Bewölkung auf, es bleibt aber noch überwiegend trocken, wie der DWD meldet. Die Temperatur steigt nochmal auf 29 bis 33 Grad, wobei es in der Südhälfte am heißesten wird. Für Potsdam werden 30 Grd erwartet, in Bad Belzig sogar 32 Grad, in Neuruppin 31 Grad. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen.

Zum Regionenwetter >

Gewitter und viel Regen in der Nacht

In der Nacht zum Mittwoch ziehen teils kräftige Schauer und Gewitter über Brandenburg und Berlin hinweg, welche lokal unwetterartig ausfallen können. Die Temperatur sinkt auf 20 bis 16, in Berlin auf 18 Grad. Am Mittwoch fallen die Temperaturen auf um die 20 Grad. So wird es die ganze Woche über bleiben, und immer wieder kann es Regen geben.

Erst in der Nacht zu Montag zogen heftige Gewitter über Brandenburg hinweg. Die Schäden hielten sich zwar in Grenzen, doch der Bahnverkehr von und nach Berlin und auch der Flugverkehr waren erheblich beeinträchtigt.

Ob Sonnenanbeter, Badenixen, Flipflop-Träger oder Eisvertilger, ob grünende Wiesen oder blühende Gärten: Der Sommer 2015 in Brandenburg war großartig. Das zeigen die vielen schönen Fotos der MAZ-Leser.

Waldbrandgefahr gesunken

Für die Wälder ist der Regen ein Segen. Die Gewitter haben die Waldbrandgefahr in Brandenburg weitgehend gebannt. Galt vor dem Regen am Sonntagabend noch in den meisten Landkreisen in der Region die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5, ist sie mittlerweile auf Stufe 3 herabgesetzt worden, wie das Umweltministerium in Potsdam am Dienstag mitteilte. Waldbrände hatten auch am vergangenen Wochenende die Feuerwehren auf Trab gehalten. In Teltow-Fläming brannte es sogar in einem Naturschutzgebiet.

Polizeimeldungen aus Brandenburg >

Mehr zum Thema
Brandenburg Rettungskräfte im Dauereinsatz - Heftige Gewitter erschüttern Brandenburg

Das Unwetter in der Nacht zu Montag hat Brandenburg schwer getroffen – die wichtige Bahnstrecke Berlin-Hannover ist gesperrt worden, in Schönefeld sind wegen des Gewitters einige Flugzeuge umgeleitet wurden. Rettungskräfte sind immer wieder zu verschiedenen Einsätzen ausgerückt. Ernsthaft verletzt worden, ist aber glücklicherweise niemand.

06.07.2015
Brandenburg Staus in und rundum Potsdam und Oranienburg - Hitze lässt Brandenburger Autobahnen platzen

Stauchaos rund um Oranienburg und Potsdam: Wegen der enormen Hitze sind einige Brandenburger Autobahnen geplatzt. Autofahrern ist deswegen am Montag einer der schnellsten Wege aus dem Kreis Oberhavel in die Hauptstadt verwehrt gewesen. Die A 114 ist komplett gesperrt worden – nicht die einzige Autobahn.

06.07.2015

Baden mit königlicher Aussicht, ganz ruhe ein paar Bahnen ziehen oder sich in den Trubel stürzen - die Bandbreite an Badeseen in Brandenburg ist riesig. Die MAZ stellt die schönsten vor und sagt, wie sauber das Wasser an den Badestellen ist.

20.07.2018

Pünktlich zum Start in die Sommerferien beginnen die Bauarbeiten bei der S-Bahn. Pendler müssen mit Einschränkungen in Berlin und im Speckgürtel rechnen. Unter anderem werden Gleise erneuert, die seit der Wende nicht mehr angerührt wurden. Außerdem wird die Strecke nach Strausberg-Nord ausgebaut. Wir verraten, wo gesperrt wird und welche Alternativen angeboten werden.

07.07.2015
Brandenburg Staatsanwaltschaft: Unfall nicht vorhersehbar - Buga-Toter: Ermittlungen eingestellt

Nach einem Unwetter Mitte Juni ist auf der Bundesgartenschau in Rathenow ein Mann von einem herabstürzenden Ast getötet worden. Nun sind die Ermittlungen dazu eingestellt worden. Das hat jetzt die zuständige Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

07.07.2015
Brandenburg So schützen sich Urlauber vor Langfingern - Diebe machen auch im Sommer keinen Urlaub

Spätestens wenn die Sommerferien beginnen, heißt es: Ab in den Urlaub. Diebe und Betrüger freut das, denn die sind oft hochprofessionell und in ganz Europa unterwegs. Die Auswahl für leichte Beute ist selten so groß. Wir haben einige Tipps von der Polizei, wie sich Urlauber am besten schützen können, damit der Traumurlaub nicht zum Alptraum wird.

07.07.2015
Anzeige