Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Unwetterwarnung für Nord-West-Brandenburg

Ostprignitz-Ruppin und Prignitz Unwetterwarnung für Nord-West-Brandenburg

Der heißeste Tag des Jahres könnte in Nord-West-Brandenburg mit heftigen Gewittern enden. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Kreise Prignitz und Ostprignitz-Ruppin Unwetterwarnungen herausgegeben. Es kann zu starken Gewittern mit orkanartigen Böen kommen. Auch Hagel ist möglich.

Voriger Artikel
IASS-Chef Ortwin Renn steht auf Team-Arbeit
Nächster Artikel
Der Leidensweg des Peter Danckert

Am Freitagabend kann es in Nord-West-Brandenburg zu Unwettern kommen.

Quelle: Stähle

Potsdam. In der Prignitz und im Nachbarkreis soll es laut einer Warnung des Deutschen Wetterdienst am Freitagabend zu schweren Unwettern kommen. Bis 21.30 Uhr seien heftiger Starkregen, Orkanböen und Hagel möglich, meldet der DWD. Der Wind kann demnach Geschwindigkeiten von bis zu 115 km/h erreichen. Die Hagelkörner können eine Größe von bis zu 3 Zentimetern erreichen. Auch für die benachbarten Landkreise im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hat der DWD eine Unwetterwarnung herausgegeben.

Damit könnte der bisher heißeste Tag des Jahres ein unversöhnliches Ende nehmen. Das Thermometer kletterte am Freitag in Berlin auf 36,4 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Jena kam auf 35,8 Grad, Potsdam und Bernburg (Saale) je auf 35,5 Grad. Am Donnerstag hatten die Temperaturen bis zu 35,7 Grad erreicht - gemessen in Obersulm bei Heilbronn in Baden-Württemberg. Für das Wochenende kündigte der DWD Hagelschlag und heftigen Regen an. Die Temperaturen sollen am Sonntag auf Werte um 24 Grad sinken.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg