Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Vater stirbt nach Rettung seines Sohnes (4)
Brandenburg Vater stirbt nach Rettung seines Sohnes (4)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 28.02.2017
Quelle: dpa
Berlin

Er hat die Rettung seines kleinen Sohnes mit dem Leben bezahlt: Ein Vater, der sein vierjähriges Kind in letzter Sekunde vor einem Unfall von der Straße gezogen hat und selbst dabei schwer verletzt wurde, ist in der Folge seiner Rettungsaktion verstorben. Der 33-jährige Familienvater erlag am Montagabend im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er ist der dritte Verkehrstote in diesem Jahr, hieß es.

Der Vierjährige war am Montagvormittag in Berlin-Buckow in der Rudower Straße vom Gehweg auf die Fahrbahn gelaufen. Sein Vater zog ihn zurück und stieß ihn auf den Gehweg. Dabei wurde der 33-Jährige von einem Auto erfasst. Er kam in ein Krankenhaus. Der Vierjährige habe sich leichte Verletzungen zugezogen. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Von MAZonline

Seit November steht in Berlin ein 39 Jahre alter Mann wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht. Jetzt bekannte sich der Mann schuldig. Die von ihm missbrauchten Mädchen waren 5 bis 10 Jahre alt, darunter die Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin.

28.02.2017

Die angebliche Entführung und Vergewaltigung der 13-jährigen Lisa in Berlin hatte vor einem Jahr international Wellen geschlagen. Dabei hatte die Russlanddeutsche alles nur erfunden. Doch bei den Ermittlungen kam heraus: Lisa hatte einvernehmlichen Sex mit einem Erwachsenen. Gegen den Mann wurde nun Anklage erhoben.

28.02.2017

Das Traditionskino „Weltspiegel“ in Cottbus ist am Dienstag zwangsversteigert worden. Für 1,2 Millionen Euro bekam die Sparkasse Spree-Neiße den Zuschlag. Das Kino ist eines der ältesten in Deutschland, der Betrieb dort soll vorerst weiterlaufen.

28.02.2017