Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Das ist los am Wochenende in Brandenburg
Brandenburg Das ist los am Wochenende in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 26.02.2018
Das Keimzeit Akustik Quintett. Quelle: F. Gaudlitz / J. Mandernach
Anzeige
Potsdam

Und das ist los am Wochenende:

Freitag, 23. 2.

Tino Standhaft und Norman Daßler machen Musik in Trebbin

Mit eigenen Songs, Musik von Neil Young, den Rolling Stones und von Eric Clapton kommen Tino Standhaft & Norman Daßler ins Clauerthaus Trebbin.

» Freitag, 23. Februar., 20 Uhr » Clauerthaus, Berliner Straße 44, 14959 Trebbin » Karten für 16 Euro im Vorverkauf (18 Euro an der Abendkasse) » Reservierung unter 033731/70133

Festival Musik und Politik in Berlin

Vom 23. bis 25. 2. findet nun schon zum 19. Mal das Festival Musik und Politik in der Berliner Wabe und der danebenliegenden Jugendtheateretage statt. Wie immer gibt es Historisches und Aktuelles, Konzerte, Gespräche und eine Ausstellung. Diesmal steht der historische Teil des Festivals unter dem Motto „Alles wird besser, nichts wird gut – Musik und Politik um 1990“. Es geht dabei um die letzten Jahre der DDR, die „Wende“ und den Crash-Kurs der Vereinigung. Wenzel & Mensching lesen und singen Lieder und Texte.

» Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Februar » Wabe Berlin, Danziger Straße 101, 10405 Berlin » Infos unter www.musikundpolitik.de

Burn Out oder Outburn

Burnout vermeiden – das will das Theaterprojekt „Burn or out“. Quelle: Daniel Wandke

Im Theaterprojekt „Burn or out“ wird untersucht, wie es zu einem kollektiven Burnout aus der Arbeitsperspektive kommt, wobei alternative Lebensweisen vorgestellt werden, die ein individuelles Burnout verhindern können. Drei Schauspieler spielen dabei unterschiedliche Rollen und setzen das Thema auf unterhaltsame, tragikomische Weise um.

» Premiere: Freitag, 23. Februar., 19.30 Uhr » Weitere Vorstellungen am 24. 2., 1. 3., 22. 3., 26. 4. und 27. 4., jeweils 19.30 Uhr in der Studiobühne des Brandenburger Theaters » Brandenburger Theater, Grabenstraße 14, 14776 Brandenburg an der Havel » Karten unter 03381/51 11 11 » www.brandenburgertheater.de

Niko Rollman über die Berliner Alliierten

Am 23. 2. findet die Reihe militärgeschichtlicher Abend in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf ihre Fortsetzung. Im Bücherstall spricht Niko Rollman über die Alliierten in Berlin und behandelt die Frage, ob es sich um Verbündete, Besatzer oder Freunde handelte.

» Freitag, 23. Februar, 19 Uhr » Bücherstall Wünsdorf, Gutenbergstraße 5, 15806 Zossen » Karten unter 033702/9600 (5 Euro) » buecherstadt.com/de/news/

Auf Polarexpedition mit Arved Fuchs

Spektakuläre Eislandschaften: Arved Fuchs geht oft mit dem Schiff "Dagmar Aaen" auf große Expedition. Quelle: privat

Arved Fuchs nimmt Interessierte in seiner neuen Multivisionsshow mit an Bord seiner „Dagmar Aaen“. Er zeigt die Enge seines für Polarexpeditionen umgerüsteten Segelschiffes, die alltäglichen Routinen an Bord und so manche bizarre Begegnungen an Land und auf hoher See. Auf dem langen Weg in die Antarktis umrundet die Crew auch Feuerland und das berüchtigte Kap Hoorn. Der Vortrag „Antarktis/Feuerland – Segeln im Land der Stürme“ findet am Samstag statt.

» 23. Februar, 20 Uhr » Potsdamer Nikolaisaal, Wilhelm-Staab-Straße 10-11, 14467 Potsdam » Karten unter 0331/2888828 » Infos unter www.arved-fuchs.de

Wohnzimmeratmosphäre mit Polaroid und Kokas

Zum „Wohnzimmerkonzert“ in gemütlicher Atmosphäre laden die Prignitzer Bands Polaroid und Kokas ins Wittenberger Kultur- und Festspielhaus ein. Die Musiker aus Perleberg und Wittenberge verwöhnen ihr Publikum mit Rock- und Popmusik sowie Sprechgesang.

» Freitag, 23. Februar, 20 Uhr » Kultur-und Festspielhaus, Paul-Lincke-Straße 1, 19322 Wittenberge » Karten unter 03877/929181 oder an der Abendkasse

Samstag, 24. 2.:

Kunst von Max Beckmann

Motive des Zurschaustellens prägten das Werk Max Beckmanns seit den frühen 1920er-Jahren: Varieté- und Jahrmarktkünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Angesichts seiner persönlichen Erfahrungen und der dramatischen Entwicklung auf der politischen Weltbühne galt Beckmann das Welttheater als Sinnbild für das aktuelle Geschehen. Er suchte die Wahrheit hinter der Maskerade. Die Ausstellung versammelt 112 Leihgaben aus deutschen und internationalen Museen und Privatsammlungen.

» Samstag, 24. Februar bis Sonntag, 10. Juni 2018, Mo/Mi-So 10-19 Uhr, jeder erste Do. im Monat von 10-21 Uhr » Museum Barberini, Alter Markt, Humboldtstraße 5-6, Potsdam »www.museum-barberini.com

Kontra K rappt in der Max-Schmeling-Halle

Rapper mit Kanten: Kontra K ist zu Gast in der Max-Schmeling- Halle. Quelle: Promo

Bei seinen Live-Shows versprüht Kontra K Energie bis in die letzten Winkel der Konzerthallen. Neben seiner fesselnden Bühnenpräsenz, seinen ehrlichen und authentischen Texten ist ein Konzerte voller Ausdauer, Dynamik und Leidenschaft zu erwarten.

» Samstag, 24. Februar, 19. 30 Uhr » Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz 1, 10437 Berlin » Karten unter 030/301068085 » www.max-schmeling-halle.de

Im Labyrinth der Musikgeschichte mit Sergio Azzolini

Musikalische Labyrinthe enträtselt Sergio Azzolini, der Fagottist und ehemalige künstlerische Leiter der Kammerakademie Potsdam, nur allzu gern. Mit seinem neuen Programm folgt er den (vor-)klassischen Komponisten, die oft im Labyrinth der Musikgeschichte zurückbleiben: Johann Wilhelm Hertel, Johann Christian Cannbich, Michael Haydn. Allesamt schrieben sie Werke, die es verdient haben, die Spur in die Öffentlichkeit zu finden.

» Samstag, 24. Februar, 19 Uhr » Friedenskirche, Am Grünen Gitter 3, 14469 Potsdam » Karten (15-30 Euro) unter 0331/2 88 88 28

Kunstvolle Nacht

Videokunstnacht im Kunstverein e.V. Brücke. Quelle: Promo

Der Kleinmachnower Kunstverein e.V. Die Brücke präsentiert eine lange VideoKunstNacht. Mit Performance, Projektionen, DJs, Installationen, Musikvideos u.a. lädt der Verein ins Landarbeiterhaus Kleinmachnow ein.

» Samstag, 24. Februar, ab 20 Uhr » Landarbeiterhaus, Zehlendorfer Damm 200, 14532 Kleinmachnow » www.bruecke-kleinmachnow.de

15. Märkische Literaturtage

Karin Kalisa liest aus ihrem Roman „Sungs Laden“. Quelle: Bina Elisabeth Mohn

Vom 24. Februar bis 28. April 2018 laden zum fünfzehnten Mal Bibliotheken, Literaten und Vereine im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu den märkischen Literaturtagen ein. 12 Bibliotheken, 8 Kultureinrichtungen und Vereine werden in 15 Orten des Landkreises mehr als 29 Veranstaltungen für das interessierte Publikum anbieten. Eröffnet werden die Literaturtage mit der Lesung von Karin Kalisa aus ihrem Roman „Sungs Laden“.

» Eröffnung: 24. Februar, 19.30 Uhr » Gemeindebibliothek, Annastraße 3, 14532 Stahnsdorf

Sonntag, 25. 2.:

Gesang und Klaviermusik im Schloss Caputh

Nach einer Besichtigung der kurfürstlichen Gemächer des Schlosses Caputh erleben die Besucher ein Konzert mit Katharina Löwe (Sopran) und Nóra Füzi (Klavier). Es erklingen Lieder über die Liebe, Glück und Unglück von der Romantik bis zum Spätexpressionismus.

» Sonntag, 25. Februar, 15.30 Uhr » Schloss Caputh, Straße der Einheit 2, 14548 Schwielowsee » Tel. 033209/70345 » www.spsg.de

Superstar-Musik mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin

Sie haben besondere Kräfte wie die Superhelden von heute - Batman, Spiderman oder Superman: Die Figuren in den französischen Barockopern des Franzosen Jean-Philippe Rameau. Im 75. Kulturradio-Kinderkonzert spielt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin Musik aus drei Opern von Rameau. Raphael Pichon dirigiert und Christian Schruff erzählt die abenteuerlichen Geschichten.

» Sonntag, 25. Februar, 12 Uhr » Großer Sendesaal des RBB, Haus des Rundfunks, Masurenallee 8-14, Berlin » Karten 4 Euro (Kinder) bzw. 12 Euro (Erwachsene) zzgl. VVK » unter 030/20298711 oder » www.dso-berlin.de

Eliten der Vergangenheit

In der archäologischen Forschung geht man davon aus, dass sich in der Bronzezeit soziale Oberschichten herausbildeten. Doch auch in noch älteren Kulturen scheint es bereits Individuen mit großem Einfluss und hohem Status gegeben zu haben. Auf der Sonderführung „Mit Zepter, Schwert und Diadem“ begibt sich das Archäologische Landesmuseum Brandenburg auf die Spur der Eliten vergangener Gesellschaften.

» Sonntag, 25. Februar, 15 Uhr » Archäologisches Landesmuseum, Neustädtische Heidestraße 28, 14776 Brandenburg an der Havel » 03381/4 10 41 12 » www.landesmuseum-brandenburg.de

AUSBLICK:

Von Montag bis Samstag können Schokoholics in der gläsernen Manufaktur ihrer Sucht fröhnen. Bei über 600 Schokoladenartikeln, die von Hand gefertigt werden, ist sicher für jeden etwas dabei. Und falls doch nicht, können Sie sich zum Beispiel eine ChocoPizza mit Zutaten nach eigenem Geschmack selbst belegen. Wer nicht ganz so kreativ ist, kann im Werksverkauf heiße Schokolade, Kaffee und andere schokoladige Erzeugnisse erwerben. Chocolaterie Hammelspring, Templiner Straße 36, Tel. 03987/209033, www.chocolaterie-hammelspring.de, immer montags bis samstags von 10-17 Uhr. 5 Euro pro Familienmitglied/pro Tag und für die Herstellung einer ChocoPizza (mit dem Familienpass 4 Euro).

Gemeinsam mit dem Fährtenleser und Mentor Greg Sommer begeben sich Interessierte vom 1. bis 4. 3. auf die Spuren des Wolfsrudels, das seit einiger Zeit im Hohen Fläming lebt. Die Gruppe verbringt 4 Tage draußen auf den Spuren der Wölfe und anderer Tiere. Zum Sonnenuntergang versammeln sich alle in gemütlicher Runde mit heißem Tee, leckerem Essen und den Geschichten von den Abenteuern des Tages. Preis: 290 Euro inklusive Übernachtung im eigenen Zelt oder im Haus und Verpflegung mit biologischer oder regionaler Kost. Ökozentrum Sensthof in Reetz, 0176/10587055, www.wildnisschule-hoherflaeming.de

Mehr Veranstaltungstipps finden Sie auf www.MAZab.de

Von MAZonline

Brandenburg Fremdenfeindliche Demonstrationen - Wie „Zukunft Heimat“ nach Cottbus fand

Der Verein „Zukunft Heimat“ hält Cottbus in Atem. Für Samstag ist die nächste fremdenfeindliche Demonstration geplant. Die Gruppierung ist vielen Menschen ein Rätsel – nicht zuletzt, weil sie bis vor Kurzem mit Cottbus nichts zu tun hatte.

27.02.2018

Seit Wochen werden in der südbrandenburgischen Kleinstadt Welzow immer wieder Gebäude und Lauben angezündet. Die Stadtverwaltung rief ihre Bürger zu nächtlichen Kontrollgängen auf. Am Donnerstag wurden nun erstmals zwei Verdächtige festgenommen.

26.02.2018
Brandenburg Ausbildung in Brandenburg - IHK macht aus Lehrern Praktikanten

An der Druckerpresse stehen und ein eigenes T-Shirt kreieren? Der Gymnasiallehrer Stephan Lobert hat dies bei einer Werbeagentur in Oranienburg getan. Er ist einer der ersten brandenburgischen Lehrer, die ein neues Angebot der IHK Potsdam in Anspruch nahmen: Lehrerpraktika im Betrieb. Sowohl der Lehrer selbst als auch die Agentur sind begeistert.

26.02.2018
Anzeige