Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Verbraucherschützer warnen vor Handwerker-Betrug
Brandenburg Verbraucherschützer warnen vor Handwerker-Betrug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 30.09.2016
Quelle: André Reichel
Anzeige
Potsdam

Wer einen Klempner bestellt, muss in der Regel auch für dessen Fahrtkosten aufkommen. Je weiter die Strecke zwischen Firmensitz und Zielort ist, umso höher der Betrag. Verbraucher sollten deshalb besser einen ortsansässigen Handwerker kontaktieren, rät die Verbraucherzentrale Brandenburg. Sie warnen vor bundesweiten Anbietern, die über Handy- oder 0800er-Nummern erreichbar sind. Verbraucher sollten genau prüfen, wer hinter einer Anzeige oder dem Online-Auftritt steckt und wo sich der Firmensitz befindet.

Geld für Leistungen sollten Verbraucher auch nur überweisen, wenn der Handwerker ihnen eine richtige Rechnung aushändigt. Die Anschrift und der Name der Firma sollte mit den ursprünglich angegebenen Daten in dem Inserat übereinstimmen. Andernfalls kann es sich um Betrüger handeln, warnen die Verbraucherschützer.

Derzeit agieren Betrüger unter wechselnden Firmennamen bundesweit - etwa als Klempner oder Schlüsseldienst. Sie präsentieren sich im Internet mit Mobilfunk- oder 0800er-Nummern. Für ihre Dienste verlangen sie überhöhte Preise. Das Geld landet laut den Verbraucherschützern jedoch mitunter auf ein und dem selben Konto.

Von dpa

Laut einer Umfrage für das MAZ-Brandenburg-Barometer wünscht sich eine große Mehrheit, dass die Sanktionen gegen Russland gelockert werden. Mit dem Land sollte wieder stärkerer Handel betrieben werden. Besonders in einer Altersgruppe ist man dieser Ansicht.

30.09.2016

Wäre am Sonntag Wahl in Brandenburg, hätte die AfD gute Karten zweitstärkste Kraft zu werden. Mecklenburg-Vorpommern lässt grüßen. Setzt sich die Alternative für Deutschland nun dauerhaft im Parteiengefüge fest? Die AfD ist da, jetzt, Punkt. Und sie ist stark wie nie, meint MAZ-Redakteur Torsten Gellner und hat eine klare Forderung an die anderen Parteien.

30.09.2016

Zwei Drittel der Brandenburger fordern mehr Anstrengungen der Landespolitik zur Integration von Geflüchteten. Das zeigt eine Umfrage für das MAZ-Brandenburg-Barometer. Die Umfrage zeigt auch, was Brandenburger über Flüchtlinge denken.

30.09.2016
Anzeige