Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Verbraucherschützer warnen vor Handwerker-Betrug

Viele Firmen – ein Konto Verbraucherschützer warnen vor Handwerker-Betrug

Wer einen Handwerker bestellt, sollte ein paar einfache Regeln beachten. Sonst kann schnell das böse Erwachen kommen. Brandenburgs Verbraucherschützer warnen jetzt vor Betrug.

Voriger Artikel
Märker wollen mehr Handel mit Russland
Nächster Artikel
So reagiert die Politik auf die MAZ-Umfrage


Quelle: André Reichel

Potsdam. Wer einen Klempner bestellt, muss in der Regel auch für dessen Fahrtkosten aufkommen. Je weiter die Strecke zwischen Firmensitz und Zielort ist, umso höher der Betrag. Verbraucher sollten deshalb besser einen ortsansässigen Handwerker kontaktieren, rät die Verbraucherzentrale Brandenburg. Sie warnen vor bundesweiten Anbietern, die über Handy- oder 0800er-Nummern erreichbar sind. Verbraucher sollten genau prüfen, wer hinter einer Anzeige oder dem Online-Auftritt steckt und wo sich der Firmensitz befindet.

Geld für Leistungen sollten Verbraucher auch nur überweisen, wenn der Handwerker ihnen eine richtige Rechnung aushändigt. Die Anschrift und der Name der Firma sollte mit den ursprünglich angegebenen Daten in dem Inserat übereinstimmen. Andernfalls kann es sich um Betrüger handeln, warnen die Verbraucherschützer.

Derzeit agieren Betrüger unter wechselnden Firmennamen bundesweit - etwa als Klempner oder Schlüsseldienst. Sie präsentieren sich im Internet mit Mobilfunk- oder 0800er-Nummern. Für ihre Dienste verlangen sie überhöhte Preise. Das Geld landet laut den Verbraucherschützern jedoch mitunter auf ein und dem selben Konto.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg