Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Verdacht auf Totschlag: Ehemann stellt sich
Brandenburg Verdacht auf Totschlag: Ehemann stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 07.10.2016
Die Frau war in ihrer Wohnung getötet worden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin, Gera

Wenige Tage nach dem Fund einer erstochenen 45-Jährigen in Berlin-Charlottenburg hat sich der Ehemann der Getöteten bei der Polizei in Thüringen gestellt.

Der Mann habe am Donnerstag in Gera gestanden, seine Frau im Streit mit einem Messer getötet zu haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. Am Freitag habe der Verdächtige sein Geständnis vor einem Haftrichter wiederholt, dieser erließ einen Haftbefehl.

Der mutmaßliche Täter sitzt nun in Untersuchungshaft, ihm wird Totschlag vorgeworfen. Zur Ursache des Streits zwischen den Eheleuten gab es keine Angaben.

Die Frau war am Mittwoch kurz nach Mitternacht in einer Wohnung am Heilmannring entdeckt worden. Laut Obduktion war sie nach Stichverletzungen verblutet. Zunächst war der Mitbewohner der 45-Jährigen vorläufig festgenommen worden, bei ihm bestätigte sich ein Tatverdacht aber nicht.

45-Jährige wird in Wohnung niedergestochen

Von dpa

Auch 1,40 Meter hohe Zäune konnten sie nicht aufhalten: Wölfe haben in den vergangenen Tagen in der Lausitz 32 Schafe gerissen. Eine Zunahme der Risse bei Nutztieren sei für diese Jahreszeit nicht ungewöhnlich, sagen Wolfsexperten.

07.10.2016

Die am Mittwoch vorgestellte Kreisgebietsreform war ein Paukenschlag: Aus bisher 14 Landkreisen werden neun, von den vier kreisfreien Städten behält nur Potsdam den Status. Aus vielen Kreisen kommt Kritik, die Gegner wollen notfalls bis zum Volksentscheid gehen. Bereits 3500 MAZ-Leser haben dazu abgestimmt. Und was meinen Sie?

07.10.2016

Ein Schmetterling wird in Brandenburg zum Problem für einheimische Buchsbaumbestände. Erstmals wurde er in der Mark 2009 entdeckt. Seither breitet sich der Buchsbaumzünsler immer weiter aus. Wir sagen, wo er Schäden angerichtet hat und wie man gegen ihn vorgehen kann.

07.10.2016
Anzeige