Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Verdächtiger Koffer legt Bahnhof lahm
Brandenburg Verdächtiger Koffer legt Bahnhof lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 18.08.2015
Die Polizei riegelte den Bereich weiträumig ab. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Ein verdächtiger Koffer hat am Montagnachmittag die Berliner Polizei in Atem gehalten. Gegen 15.10 Uhr entdeckten Zeugen den Koffer, der im Eingangsbereich des Bahnhofs Alexanderplatz stand. Die alarmierten Polizisten sperrten den Bereich weiträumig ab. Die Straßenbahnlinie M2, der gesamte S-Bahnverkehr sowie diverse Geschäfte am Alexanderplatz waren ebenfalls davon betroffen.

Ein Sprengstoffspürhund nahm den Koffer anschließend ins Visier, schlug jedoch nicht an, so dass das Gepäckstück schließlich für ungefährlich erklärt wurde. Die Sperrungen wurden gegen 16.35 Uhr wieder aufgehoben. Der Kofferbesitzer konnte bislang nicht ermittelt werden.

Von MAZonline

Brandenburg Schreiadler kämpft ums Überleben - Stirbt Brandenburgs Wappentier bald aus?

„Steige hoch, du roter Adler“, heißt es in Brandenburgs inoffizieller Landeshymne. Doch immer seltener fliegt das Wappentier der Märker, der Schreiadler, über Sumpf, Sand und dunkle Kiefernwälder. Der Greifvogel ist vom Aussterben bedroht.

18.08.2015

Die insolvente Gebäudetechnik-Firma Imtech Deutschland soll verkauft werden, und bereits jetzt gibt es mehr als 40 Kaufinteressenten. Der Insolvenzverwalter hält einen Verkauf „für die wirtschaftlich beste Lösung“. Trotz Insolvenz wird Imtech am Hauptstadtflughafen BER weiterbauen.

18.08.2015

Durch Zufall machen Zollfahnder in Berlin einen seltenen Fund: In einer Wohnung stellen sie am Montag Osmium sicher. Osmium ist nicht nur extrem selten und dementsprechend teuer – es ist auch hochgiftig, leicht entzündlich und kann explodieren. Der Zoll hatte in der Wohnung eigentlich Drogen vermutet.

18.08.2015
Anzeige