Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Entwarnung am Einkaufscenter in Schwedt
Brandenburg Entwarnung am Einkaufscenter in Schwedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 16.12.2017
Ein Polizeiauto vor dem Einkaufscenter am Landgrabenpark i Schwedt. Quelle: Stefan Csevi
Anzeige
Schwedt

In einem Einkaufscenter in Schwedt (Uckermark) wurde am Adventssamstag ein verdächtiges Päckchen entdeckt. Gegen 7:50 Uhr hatte ein Bote das Paket in einem Laden abgegeben. Das Gebäude wurde daraufhin geräumt. Aus dem Inneren des Pakets seien merkwürdige Geräusche gehört worden, sagte Roland Kamenz, Sprecher Polizeidirektion Ost. Verkäufer und Kunden mussten das Objekt verlassen.

Spezialisten der Polizei wurden angefordert. Sie untersuchten das Paket. Am Mittag wurde Entwarnung gegeben. Der Inhalt des Päckchens war harmlos. "Eine Gefahr konnte ausgeschlossen werden", sagte Kamenz nach der Untersuchung des Gegenstandes durch Spezialisten.

In dem am Morgen des Adventssamstags gefundenen Paket befanden sich "Waren des täglichen Bedarfs". Weitere Details wollte der Sprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Nach etwa fünf Stunden konnten Verkäufer und Kunden mittags wieder zurück in das Einkaufscenter.

Derzeit kein Zusammenhang mit DHL-Erpresser

Am 1. Dezember war an eine Potsdamer Apotheke eine Paketbombe verschickt worden

Potsdam, 1. Dezember 2017 – Riesenaufregung am Freitagnachmittag in der Innenstadt von Potsdam. An eine Apotheke in der Brandenburger Straße war ein verdächtiges Paket geliefert worden. Das verdächtige Paket wurde von Spezialkräften entschärft. Der Weihnachtsmarkt und die Dortustraße waren stundenlang abgesperrt.

Von dem Paketdienstleister DHL fordern die unbekannten Täter mehrere Millionen Euro in der Digital-Währung Bitcoin.

Weihnachtsmarkt in Berlin geräumt

Am Freitagabend wurde der Weihnachtsmarkt auf dem Gelände der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg geräumt. Ein herrenloser Rucksack hatte dort kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Gegen 22 Uhr gab die Polizei Entwarnung.

Von MAZonline

Zwei Jahre nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, wonach rückwirkende Beitrage für Kanalschlüsse in rechtswidrig sind, wird in Brandenburg weiter darüber gestritten, wer von den Betroffenen sein Geld zurückbekommt und wer nicht. Auch der Landtag kann sich nicht einigen. Ein CDU-Antrag wurde am Freitag abgelehnt.

15.12.2017
Brandenburg Weihnachtsshopping in Brandenburg - Hier kann man am Sonntag einkaufen

Verkaufsoffener Sonntag im Endspurt der Vorweihnachtszeit: Am dritten Advent können in vielen Städten Brandenburgs die Händler ihre Läden öffnen. Oft ist das mit Weihnachtsmärkten verbunden. Wir geben ein Überblick über die Einkaufsmöglichkeiten in Brandenburg.

15.12.2017
Brandenburg Last-Minute-Shopping in Brandenburg - Die goldene Weihnachtszeit beginnt jetzt

In Brandenburg läuft das Weihnachtsgeschäft für die Einzelhändler in der Regel etwas langsamer an. Viele Menschen greifen auf den Onlinehandel zurück oder fahren zum Shoppen in die Großstädte. Doch wenn die Zeit knapp wird, dann punkten die Fachhändler vor Ort – und haben manchmal noch Raritäten.

15.12.2017
Anzeige