Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Polizei nimmt Lkw und Busse unter die Lupe
Brandenburg Polizei nimmt Lkw und Busse unter die Lupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 17.05.2018
Lkw-Kontrolle auf der A 2 Anfang Mai 2018..  Quelle: Julian Stähle (Archiv)
Potsdam

Die Polizei in Brandenburg will am Donnerstag verstärkt Lastwagen und Busse kontrollieren. „Drei Viertel aller Lkw-Unfälle sind durch die Fahrer selbst verursacht worden. Mit dieser Aktion wollen wir den Ursachen wirksam etwas entgegenstellen“, sagte der Leiter des Sachbereiches Verkehrsangelegenheiten des Polizeipräsidiums, Polizeioberrat Jan Strotzer.

In Brandenburg wird jeder sechste Verkehrsunfall durch einen Lastkraftwagen verursacht. Dabei starben im vergangenen Jahr 39 Menschen, wie das Polizeipräsidium mitteilte. Die Aktion am Donnerstag ist Teil von europaweiten Polizeikontrollen.

Hintergrund

Mehrere Sattelzugmaschinen kollidierten Montagvormittag auf dem Nördlichen Berliner Ring zwischen Birkenwerder und dem Dreieck Oranienburg. Zwei Personen kamen dabei ums Leben, ein weiterer LKW-Fahrer wurde verletzt. Die A10 musste stundenlang vollgesperrt werden.

Weniger Kontrollen

Die Zahl der Lastwagen-Kontrollen ist trotz steigender Unfallzahlen stark zurückgegangen. Wie aus einer parlamentarischen Anfrage der Grünen im Potsdamer Landtag hervorgeht, fanden 2017 nur halb so viele Laster-Kontrollen statt wie im Jahr 2009. Wurden 2017 nur 650 Fahrer überprüft, waren es im Jahr 2010 noch 4577. Entsprechend zurückgegangen ist die Anzahl der festgestellten Verstöße. Wurden im Jahr 2009 noch in fast 6000 Fällen schlecht gesicherte Ladungen festgestellt, waren es 2017 nur noch 1600. „Angesichts des ständig steigenden Güterverkehrsaufkommens ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, warum die Kontrollen dermaßen heruntergefahren wurden“, sagt der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion, Michael Jungclaus. Der Rückgang der Verstöße sei Folge geringerer Kontrolltätigkeit. Jungclaus forderte mehr Stichproben. Schließlich zeige die Unfallstatistik, dass in drei Vierteln der Lkw-Crashs die Lkw-Fahrer Schuld seien.

Von Juliane Kipper

In der brandenburgischen Landesverfassung sind Kinderrechte bereits verankert. Uwe Kamp, Sprecher des Deutschen Kinderwerks, erklärt im Interview, warum die Rechte der Kinder vor allem ins Grundgesetz gehören.

20.05.2018

Dürfen Angehörige aus einem Teil der Totenasche künstliche Diamanten pressen lassen? Die Reform des Brandenburger Bestattungsgesetzes wird zur Gewissensfrage. Eine Entscheidung fällt vielleicht erst nach der Sommerpause.

19.05.2018

Obwohl die Technik-Tochter der Lufthansa gute Geschäfte macht, schließt sie in Schönefeld eine Spezialwerkstatt für Triebwerke. Die Halle steht der BER-Erweiterung im Weg. 60 Mitarbeiter fürchten um ihren Job.

19.05.2018