Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Vermummter im IS-Outfit macht Cottbus unsicher
Brandenburg Vermummter im IS-Outfit macht Cottbus unsicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 12.05.2017
Schneller Schnappschuss durchs Autofenster. Hier hielt man sich lieber fern Quelle: Privat
Anzeige
Cottbus

Der bizarre Auftritt eines Vermummten hat in Cottbus für Angst und Schrecken gesorgt. Mit Klamotten wie im IS-Propagandavideo spazierte ein Mann am Donnerstagnachmittag über den Altmarkt und schwenkte eine schwarze Flagge mit arabischer Zeichen. Schnell waberte das Gerücht, da stehe „Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet“. Ein paar Mutige riefen Fremdenfeindliches herüber.

Erst am belebten Einkaufscenter „Blechen Carré“ beendete die Polizei den Mummenschanz. Hinter dem Schleier verbarg sich ein 39-jähriger Deutscher, der nun auf seinen Psycho-Zustand untersucht werden soll, wie Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) sagt.

Kamera-Team vom ZDF filmte den Vorfall

„Das ist weder ein Streich noch eine Kunstaktion, sondern schändlich und kriminell.“ Das Stadtoberhaupt ist nicht amüsiert. Zum einen, weil das ZDF gerade dem Strukturwandel in der Lausitz nachspürte, als der falsche Islamist ins Bild geriet. Zum anderen, weil der Vermummte „so lange unbehelligt von Polizei und Staatsschutz durch die Innenstadt spazieren konnte“. Kelch: „Ich will mir gar nicht ausmalen, was los wäre, hätte er mit einer Waffe gedroht.“

Von dpa

Nach heftigen Protesten gegen zu schwere Mathe-Aufgaben beim diesjährigen Abitur in Brandenburg zieht das Bildungsministerium Konsequenzen: Rund 6000 Schüler dürfen die Mathe-Prüfung am 12. Juni wiederholen. Mehr als 100 Schüler hatten sich beim Ministerium beschwert.

12.05.2017

Vogelfreunde aus Brandenburg sind an diesem Wochenende aufgerufen, eine Stunde lang Gartenvögel in Parks und Gärten sowie auf Balkons zu zählen. Die bundesweite Aktion läuft von Freitag bis Sonntag. Die MAZ gibt Starthilfe zum Auseinanderhalten einiger Vogelarten.

12.05.2017
Brandenburg Schülerprotest in Brandenburg - Entscheidung zum Mathe-Abi zieht sich hin

Die Entscheidung darüber, ob das Mathe-Abitur in Brandenburg wiederholt werden muss, wird sich vermutlich hinziehen. Bis Donnerstagmittag sollten Brandenburgs Schulleiter erklären, wie sie die Schüler auf das Mathe-Abitur vorbereitet haben. Die Ergebnisse sollen nun einer „Tiefenprüfung“ unterzogen werden.

12.05.2017
Anzeige