Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Verschwinden von Steuermann bleibt mysteriös
Brandenburg Verschwinden von Steuermann bleibt mysteriös
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 06.03.2017
Quelle: dpa (Archiv)
Potsdam/ Kreuzbruch

Ein seit Tagen vermisster Steuermann eines polnischen Schubbootes (Typ „Bizon“) auf der Havel-Oder-Wasserstraße bei Liebenwalde (Oberhavel) ist noch nicht gefunden worden. In dieser Woche soll weiter nach dem Mann mit Booten gesucht werden, wie der Lagedienst der Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 49 Jahre alte Mann war nach früheren Polizeiangaben am Donnerstagnachmittag vom Steuerhaus in die Kombüse gegangen. Von dort kam er nicht zurück zu den beiden anderen Besatzungsmitgliedern.

Polizei und Feuerwehr hatten dann erfolglos nach ihm mit Tauchern, Boot und Hubschrauber gesucht.Laut Polizei waren rund 20 Beamte im Einsatz.

Das Schiff hatte Schrott auf zwei Plattformen transportiert, die es vor sich herschob.

Von MAZonline/ Anna Ringle

Brandenburg reagiert auf den Rekord-Leerstand in seinen Justizvollzugsanstalten – zuletzt betrug er mehr als 400 bis 550 Plätze. Jetzt streicht Justizminister Stefan Ludwig 12 Prozent der Betten. Eine erst 2001 erbaute Anstalt wird teilweise stillgelegt.

13.03.2017

Der Brandenburger Europaabgeordnete Christian Ehler (CDU) leitete eine EU-Delegation, die in Washington auch mit Vertretern der Trump-Regierung zusammenkam. Im MAZ-Gespräch sagt er, was Brandenburg von der Trump-Regierung zu befürchten hat und welche anti-deutschen Ressentiments in Washington gepflegt werden.

05.03.2017
Brandenburg „Wir fahren auf Verschleiß“ - Die Leiden eines Milchbauern in Brandenburg

In Brandenburg leiden immer mehr Milchbauern unter dem Preisverfall. Viele Landwirte fühlen sich allein gelassen, wie Frank Neczkiewicz aus dem südbrandenburgischen Drößig. „Wir befinden uns in einer Abwärtsspirale“, sagt er. „Es gibt immer mehr Milch und die Preise werden immer niedriger.“

06.03.2017