Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Verurteilter Ex-Bürgermeister will Job zurück
Brandenburg Verurteilter Ex-Bürgermeister will Job zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 21.04.2016
Klaus-Dieter Hübner. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Guben

Der wegen Untreue und Bestechung verurteilte Ex-Bürgermeister von Guben (Spree-Neiße), Klaus-Dieter Hübner (FDP), will bei der Bürgermeister-Wahl antreten. Die Bewerbungs-Unterlagen von ihm lagen im Briefkasten, sagte Fred Mahro, Wahlleiter und amtierender Bürgermeister, am Donnerstag. Der RBB hatte zuvor darüber berichtet. Über die Zulassung entscheide der Wahlausschuss, der am Montag berate, sagte Mahro.

Für Hübner gebe es keine Unterstützung durch die FDP, teilte der Landesverband mit. Gleich nach dem rechtskräftigen Urteil habe sich der Kreisverband Lausitz von ihm distanziert. „Wir haben ihm empfohlen, sich aus der Tagespolitik zurückzuziehen“, betonte Landeschef Axel Graf Bülow.

Am 26. Juni wird in der Stadt ein neuer Bürgermeister gewählt. Fünf Kandidaten haben sich bislang gemeldet. Neben Hübner bewerben sich Kerstin Nedoma (Linke), Ingo Schuster (SPD) und zwei Einzelkandidaten.

Das Landgericht hatte Hübner vor gut einem Jahr zu einer Bewährungsstrafe von anderthalb Jahren verurteilt. Nach Auffassung des Gerichts hatte er einer Gartenbaufirma städtische Aufträge gegeben. Dafür pflegte die Firma kostenlos sein Wochenendgrundstück. Der Bundesgerichtshof hatte die von ihm eingelegte Revision abgelehnt.

Von dpa

Seit die Balkanroute dicht ist, geht auch in Brandenburg die Zahl der ankommenden Asylbewerber zurück. Im Vergleich zum Spätjahr 2015 verzeichnet das Innenministerium ein Minus von 60 Prozent in den Erstaufnahmeeinrichtungen.

21.04.2016

Einst als russische Sängerkolonie gegründet, ist die Potsdamer Alexandrowka heute ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt. Doch wie lebt es sich in diesen Häusern? Die MAZ hat ein Ehepaar in seinem Heim besucht.

21.04.2016

Twittern ist nichts Besonderes? Wenn Sie das glauben, kennen Sie diese Kiefer aus Britz noch nicht. Als erster Baum in Deutschland zwitschert er nun kräftig und schickt seine Vitalwerte wie Wasserfluss und Verdunstung ins Netz.

21.04.2016
Anzeige