Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Volksinitiative im Hauptausschuss abgelehnt

Kreisreform in Brandenburg Volksinitiative im Hauptausschuss abgelehnt

In der kommenden Woche stimmt der Potsdamer Landtag über die Volksinitiative gegen die Kreisreform ab. Der Hauptausschuss im Landtag hat schon am heutigen Mittwoch darüber abgestimmt. Seine Empfehlung lautet, die Volksinitiative abzulehnen. Doch damit wird der Kampf gegen die Reform sicher nicht beendet sein.

Voriger Artikel
Potsdams großer Sohn
Nächster Artikel
Ein Supermarkt für Lebensmittel 2. Wahl


Quelle: Ralf Hirschberger

Potsdam. Der Hauptausschuss hat dem Potsdamer Landtag mit den Stimmen der rot-roten Koalition und der Grünen empfohlen, die Volksinitiative gegen die Kreisreform abzulehnen. Die Grünen lehnten allerdings am Mittwoch einzelne Formulierungen aus dem Antrag der Koalition ab.

Der Innenausschuss des Landtags hatte die Volksinitiative bereits am 4. Mai abgelehnt.

Kommende Woche, am 18. Mai, soll nun der Landtag selbst darüber befinden. Rund 130.000 Bürger hatten sich gegen die Kreisreform ausgesprochen. CDU, FDP und Freie Wähler unterstützen die Initiative.

Lehnt der Landtag die Volksinitiative ab, ist der Weg frei für die zweite Stufe der Volksgesetzgebung. Die Initiatoren könnten dann ein Volksbegehren starten, das 80.000 Unterschriften erfordert.

Die Regierung will die Zahl der Landkreise von 14 auf 11 reduzieren. Von den bisher vier kreisfreien Städten soll nur Potsdam eigenständig bleiben.

Von Rochus Görgen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Was ist Ihr Sommerhit?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg