Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Warm anziehen: In Brandenburg wird es bitterkalt
Brandenburg Warm anziehen: In Brandenburg wird es bitterkalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 27.11.2018
In Brandenburg wird es frostig (Symbolbild). Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Potsdam

Am Dienstag heißt es für alle Berliner und Brandenburger: warm anziehen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Potsdam soll es frostig werden, im Süden der Region sogar bis in die Mittagsstunden hinein.

Höchstens drei Grad

Die Sonne lässt sich kaum blicken. Im weiteren Tagesverlauf soll sich die Wolkendecke jedoch etwas auflockern. Die Meteorologen rechnen mit Höchsttemperaturen zwischen 0 Grad in der Niederlausitz und 3 Grad in der Prignitz.

Glatteisgefahr für die nächsten Tage in Brandeburg. Quelle: wetter.de/Screenshot

Das Glätterisiko ist am Dienstag gering, hieß es vom DWD. In der Nacht zu Mittwoch kann es jedoch zu örtlicher Reifglätte kommen. Die Tiefstwerte hierbei liegen zwischen -3 und -6 Grad.

Wetter am Mittwoch

Bei Temperaturen um die 2 Grad bleibt es am Mittwoch trocken. Im Laufe des Tages kann es stellenweise zum Durchzug von Hochnebelfeldern kommen.

Von RND/dpa/lin

Der Bergbaubetreiber Leag trifft einem Gutachten zufolge ausreichende Vorsorge für die Rekultivierung der Tagebauflächen. Im Falle einer Insolvenz müsste allerdings der Steuerzahler einspringen. Die Grünen fordern die Offenlegung der Unternehmenszahlen.

30.11.2018

Fast jede fünfte schwere Gewalttat geht nach Polizeiangaben in Brandenburg auf das Konto von Flüchtlingen. Die Sicherheitsbehörden wollen nun verstärkt gegen ausländische Intensivtäter vorgehen – und setzen dabei auf die Unterstützung von Migranten.

29.11.2018
Brandenburg Plug-In-Hybrid in Fahrland - Autotest von Potsdamerin hat begonnen

Am 24. November hat für Nancy Eggebrecht die Testwoche mit einem Plug-In-Hybrid-Passat begonnen. Das Fazit nach dem ersten Wochenende fällt für die Potsdamerin positiv aus – nicht ohne Kritik.

29.11.2018