Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Warum „Maschine“ ein Rammstein-Fan ist

Video-Interview mit Dieter Birr Warum „Maschine“ ein Rammstein-Fan ist

Bühne oder Musikstudio? Hertha BSC oder Union Berlin? So hat sich Dieter „Maschine“ Birr, der Ex-Sänger der Puhdys, bei unserem Video-Interview entschieden. Auch Rammstein spielte eine Rolle.

Voriger Artikel
Shoppen am Sonntag? Märker sagen Nein!
Nächster Artikel
Tierschützer wollen Kastrationspflicht für Katzen ausbauen

Dieter Birr ist die Maschine.
 

Quelle: Promo

Potsdam.  Sänger Dieter Birr bleibt nach der Trennung der Puhdys solo aktiv. Vor wenigen Tagen erschien sein Album «Neubeginner», Anfang kommenden Jahres startet die Tour dazu. «Ich habe das Gefühl, ich mache zum allerersten Mal ein Album. Ich trage ja jetzt meine Haut alleine auf den Markt», sagt Birr alias „Maschine“. Es ist allerdings schon das dritte Solo-Album seiner Karriere. Mit den Puhdys hat Birr nach Angaben seines Plattenlabels in 47 Jahren über 22 Millionen Tonträger verkauft und mehr als 4500 Konzerte gespielt. Die Band, eine der erfolgreichsten aus dem Osten Deutschlands, hatte Anfang Januar vor 11 500 Fans ihr Abschiedskonzert gegeben.

Bei einem Redaktionsbesuch des Musikers bei der MAZ hatten wir die Gelegenheit zu einem „Blitzinterview“ mit ihm. Bei dieser Form des Interviews stellen sich Promis unseren Stichworten - kurz und knackig. Dieter Birr hatte bei uns die Wahl unter anderem zwischen „John Lennon“ und „Keith Richards“ sowie „Buddhismus“ und „Christentum“.

Neubeginner

„Neubeginner“ heißt das neue Album von Dieter „Maschine“ Birr. Es ist das dritte Solowerk in seiner langjährigen Karriere und ist seit dem 30. September im Handel.

Die Kompositionen stammen bis auf zwei Ausnahmen alle von Maschine. Bei den Texten tauchen unerwartete, wenn auch vertraute Namen auf: Heinz Rudolf Kunze und Gisela Steineckert. Garanten für schillernde Facetten, schöne Bilder, überraschende Wendungen, rührende Momente.

Musikalisch folgt Maschine den stark variierenden Ansätzen der Texte. Sein Reibeisen-Organ veredelt er mit interessanten Duetten: Mit Mecky zum Beispiel, dem legendären Sänger der Ost-Rock-Band Omega, Heinz Rudolf Kunze, Ela Steinmetz oder Dirk Michaelis.

Birr hat mit diesem Album zu einer musikalischen und inhaltlichen Vielfalt gefunden.

Von André Bauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg