Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Was glaubst du denn?!

Lange Nacht der Religionen in Berlin Was glaubst du denn?!

“Was glaubst du denn?“ - Unter diesem Motto kann man heute in Berlin mit Buddhisten, Heiden, Hindus, Alewiten, Muslime, Juden und Christen ins Gespräch kommen. Zur Langen Nacht der Religionen präsentieren sich fast 90 Glaubensgemeinschaften. Der Eintritt ist überall frei.

Voriger Artikel
Fake-Biografie: Wenn die Psychologin gar keine ist
Nächster Artikel
Zeit für eine Hausboot-Tour über Brandenburgs Seen

Berliner Dom.

Quelle: dpa

Berlin. Fast 90 Glaubensgemeinschaften präsentieren sich heute zur Langen Nacht der Religionen in Berlin. Bis in die Nacht sind dafür Dutzende Gottesdienste, Andachten und Meditationen sowie Vorträge und Führungen geplant. Der Eintritt ist überall frei.

Übersicht der Gemeinschaften und Programm >

„Was glaubst du denn?“ - Unter diesem Motto können Gläubige und Atheisten, Buddhisten, Hindus, Heiden und Schamanen, Alewiten, Muslime, Juden und Christen miteinander ins Gespräch kommen, wie die Veranstalter mitteilten.

Zum Auftakt gibt es in der Französischen Kirche ein interreligiöses Gebet (12.30 Uhr), und ab 13 Uhr sollen an einer Weißen Tafel der Religionen auf dem Gendarmenmarkt rund 200 Menschen verschiedener Glaubensrichtungen Platz nehmen und in lockerer Atmosphäre gemeinsam essen, trinken und diskutieren.

Bei Vorträgen und Podien geht es auch um Fragen zur Rolle der Religion in der Gesellschaft oder ihr Verhältnis zu den Werten der Demokratie.

Zum Abschluss um 23.00 Uhr ist ein Friedensgebet vor dem Deutschen Dom auf dem Gendarmenmarkt geplant.

Im vergangenen Jahr kamen 10.000 Menschen zur Langen Nacht der Religionen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg