Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Weihnachtsmann mit Herz für Tiere
Brandenburg Weihnachtsmann mit Herz für Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 11.08.2015
Der Weihnachtsmann aus Himmelpfort zu Besuch bei seinem Paten, der Rothschildgiraffe. Quelle: dpa
Anzeige
Himmelpfort, Leipzig

Lange Hälse im Leipziger Zoo: Der Weihnachtsmann aus Himmelpfort (Oberhavel) hat die Patenschaft für eine Rothschildgiraffe übernommen. Damit will er auf die vom Aussterben bedrohte Tierart aufmerksam machen, die mit weniger als 2500 Exemplaren in freier Wildbahn auf der Roten Liste steht. Bei hochsommerlichen Temperaturen erschien der Weihnachtsmann am Dienstag in voller Montur.

Kinder einer Leipziger Kita nutzten die Chance und übergaben ihm schon ihre Wunschzettel. "Während des Sommers habe ich schon mehr als 7700 Briefe zu meiner Adresse 'An den Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort' geschickt bekommen", sagte der Bärtige. Traditionell bezieht er ab November die größte Weihnachtspostfiliale Deutschlands in Himmelpfort. 2014 gingen dort 312.000 Wunschzettel ein. Alle Jahre wieder unternimmt der Weihnachtsmann eine Sommerreise.

Gemeinsam mit Zoodirektor Jörg Junhold fütterten die Kita-Kinder und der Weihnachtsmann die Giraffen um Herdenchef Max mit Möhren. Die hatte der Ehrengast quasi als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für sein Patentier mitgebracht. "Wir freuen uns sehr, einen so prominenten Botschafter für den Artenschutz zu haben", sagte Junhold. Der Zoo Leipzig nehme sowohl bei den Rothschildgiraffen als auch bei über 50 weiteren Tierarten am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm teil, das das Zuchtmanagement bedrohter Arten in Zoos koordiniert. dpa

Brandenburgs Bauern macht der Sommer zu schaffen, denn sie müssen wegen der anhaltenden Trockenheit um ihre Ernte bangen. In Teilen Brandenburgs ist der Boden so trocken wie seit 50 Jahren nicht mehr. Entspannung ist vorerst nicht in Sicht, es soll diese Woche weiter heiß und meist trocken bleiben.

Brandenburgs früherer Bildungs- und Sportminister Holger Rupprecht (SPD) muss nicht vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, in seiner Funktion als früherer Präsident des Handball-Drittligisten VfL Potsdam die Sozialversicherung um Beiträge für Spieler und Mitarbeiter geprellt zu haben.

11.08.2015
Brandenburg Nach Bluttat in Klein Behnitz - Bauer verstrickt sich in Widersprüche

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Tierarzt in Klein Behnitz (Havelland) steht der Schütze in Potsdam vor Gericht. Er schildert die Tragödie als „bedauerlichen Unfall“, die Schüsse hätten sich nach einem Stolperer gelöst. Das Gericht hat daran arge Zweifel. Eine Tierärztin schildert unter Tränen, wie der Bauer ihren Kollegen erschoss.

11.08.2015
Anzeige