Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Weltkriegsbombe in Cottbus entschärft

Blindgänger in der Ottilienstraße Weltkriegsbombe in Cottbus entschärft

Die Weltkriegsbombe in Cottbus ist am Mittwochvormittag erfolgreich entschärft worden. Bauarbeiter hatten am Dienstag in der Cottbuser Innenstadt einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Rund 1000 Cottbuser mussten ihre Wohnungen sowie Büros und Geschäftsräume verlassen. Zunächst war unklar, ob die Bombe vielleicht gesprengt werden muss.

Ottilienstraße Cottbus 51.7451937 14.3355243
Google Map of 51.7451937,14.3355243
Ottilienstraße Cottbus Mehr Infos
Nächster Artikel
Die besten Tipps zu Himmelfahrt


Quelle: Julian Stähle (Archiv)

Potsdam/ Cottbus. Die Beseitigung einer Weltkriegsbombe in der Cottbuser Innenstadt wurde erfolgreich abgeschlossen. Der Blindgänger konnte am Mittwoch um kurz vor 11 Uhr entschärft werden, wie ein Stadtsprecher sagte. Nur der Zünder der Bombe sei gesprengt worden. Das Sperrgebiet rund um die Fundstelle wurde wieder aufgehoben.

Etwa 1000 Cottbuser hatten am Morgen bis 8 Uhr ihre Wohnungen sowie Büros und Geschäftsräume in einem Sperrkreis rund um den Fundort des Blindgängers verlassen müssen; Straßen wurden abgesperrt.

Bauarbeiter hatten den Sprengkörper am Dienstag in der Ottilienstraße entdeckt. Die 50-Kilo-Bombe war deutscher Herkunft und mit einem russischen Zünder versehen, hieß es.

Wenn die Entschärfung nicht möglich gewesen wäre, hätte der Blindgänger gesprengt werden müssen

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg