Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Weniger Korruption in Brandenburg

Dunkelziffer bleibt Weniger Korruption in Brandenburg

Bestechung und Beeinflussung – vor allem bei der Vergabe öffentlicher Aufträge oder der Erlangung behördlicher Genehmigung wird so mancher schwach. Mitunter hatte es in den vergangenen Jahren mehr als 500 dieser Fälle gegeben. Nun ist die Zahl der Korruptionsfälle erstmals wieder zurückgegangen. Es bleibt jedoch eine beträchtliche Dunkelziffer.

Voriger Artikel
Frustrierte Verlierer in Potsdam
Nächster Artikel
Neonazi-Skandal: Polizist erneut suspendiert


Quelle: dpa

Potsdam. Die Zahl von Korruptionsstraftaten ist 2014 in Brandenburg erstmals wieder zurückgegangen. Nach einem Anstieg von 496 Straftaten im Jahr 2011 auf 556 im Jahr 2013 wurden im vergangenem Jahr mit 230 deutlich weniger Fälle gezählt, teilte das Brandenburger Innenministerium am Dienstag in Potsdam mit. Ermittelt wurden 267 Tatverdächtige, von denen 129 als sogenannte Geber und 138 als „Nehmer“ identifiziert wurden.

Meistens geht es um Bestechung

In 38 Prozent der Korruptionsfälle ging es den Angaben zufolge um Bestechung der öffentlichen Verwaltung insbesondere zur Beeinflussung bei der Vergabe öffentlicher Aufträge oder zur Erlangung behördlicher Genehmigungen. Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) warnte vor den großen Schäden, die durch Korruption angerichtet werden.

Sie sei unsittlich, untergrabe rechtstaatliches Handeln und könne auch in Industrienationen wie Deutschland enormen Schaden anrichten, sagte Schröter. „Das geht immer zulasten des Allgemeinwohls, auch von wichtigen Investitionen in den Kommunen.“ Nach Berechnungen des Landeskriminalamtes Brandenburg haben Schmiergelderzahler im vergangenem Jahr einen materiellen Vorteil von schätzungsweise über sieben Millionen Euro erlangt.

Beträchtliche Dunkelziffer bei Korruptionsfällen

Bei der Korruption müsse von einem nicht unbeträchtlichen Dunkelfeld ausgegangen werden, sagte der Innenminister. Die Polizei sei deshalb auch auf die Hinweise aufmerksamer Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Seit 2005 ermittelt im Land Brandenburg eine Gemeinsame Ermittlungsgruppe (GEG) des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Neuruppin gegen Korruptionskriminalität. Der 9. Dezember ist seit 2003 Internationaler Tag gegen Korruption.

Von MAZonline und dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg