Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Weniger als 110.000 Menschen ohne Arbeit
Brandenburg Weniger als 110.000 Menschen ohne Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 30.06.2015
Stellenbörse der Bundesagentur für Arbeit im Internet. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Der Aufschwung auf dem Brandenburger Arbeitsmarkt hat sich auch im Juni fortgesetzt. 109.860 Männer und Frauen waren erwerbslos gemeldet, 3061 weniger als im Mai und 10.393 weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 8,3 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte. Vor einem Jahr hatte die Quote noch 9 Prozent betragen. Auch bundesweit gibt es weniger Arbeitslose. mehr >

Auch die Zahl derer, die länger als ein Jahr arbeitslos sind, geht demnach weiter zurück. Mit gut 62.000 liegt sie 6,5 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Gleiches gilt für die Jugendarbeitslosigkeit. Hier sank die Quote im Vergleich zum Vormonat um 1,1 Prozent. Aktuell sind in Brandenburg demnach knapp 6.500 Menschen zwischen 15 und 25 Jahren ohne Arbeit.

„Wir haben in Berlin und Brandenburg einen robusten Arbeitsmarkt“, sagte die regionale Agenturchefin Jutta Cordt. Besonders wer in der Pflege von Angehörigen oder in der Kinderbetreuung aktiv sei, hätte jetzt gute Chancen, einen Job zu bekommen.

Arbeitslose in den Landkreisen (Monate Juni – Mai – April)

Land Brandenburg

109.860

112.921

118.166

Brandenburg/Havel

4.379

4.499

4.719

Cottbus

5.067

5.087

5.304

Frankfurt (Oder)

3.442

3.546

3.655

Potsdam

5.936

5.996

6.254

Barnim

7.154

7.319

7.543

Dahme-Spreewald

4.980

5.097

5.272

Elbe-Elster

5.721

5.898

6.178

Havelland

6.242

6.427

6.809

Märkisch-Oderland

8.184

8.472

8.874

Oberhavel

8.242

8.501

8.974

Oberspreewald-Lausitz

6.794

6.996

7.402

Oder-Spree

7.891

8.100

8.453

Ostprignitz-Ruppin

4.602

4.791

5.189

Potsdam-Mittelmark

6.195

6.410

6.739

Prignitz

4.626

4.676

4.845

Spree-Neiße

5.497

5.759

6.083

Teltow-Fläming

5.866

6.058

6.233

Uckermark

9.042

9.289

9.640

Stellenangebote bei MAZjob.de >

Von dpa

Brandenburg Urteil am Landgericht Cottbus - Spreewald-Mörder bekommt lebenslang

Er selbst hält seine Tat für „unverzeihlich“: Ein 46 Jahre alter Berliner ist heute vor dem Landgericht Cottbus unter anderem wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Mann hatte offenbar die Trennung von seiner Freundin nicht verkraftet und in Neu Lübbenau im Spreewald ein Blutbad angerichtet.

30.06.2015

Die am Montagabend in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) entgleiste S-Bahn hält Polizei und Feuerwehr noch den ganzen Dienstag in Atem. Die Bergung der entgleisten Waggons gestaltet sich schwierig, so dass ein Spezial-Kran anrücken muss. Die betroffenen Fahrgäste hatten am Montagabend noch Glück im Unglück.

30.06.2015
Brandenburg Neue Zahlen zu Brandenburgs Todesopfer durch rechte Gewalt - Kritik an Neonazi mit dem Leben bezahlt

Vor 15 Jahren musste Falko Lüdtke sterben, weil er einen Neonazi für ein Hakenkreuz-Tattoo kritisierte. Lange ignorierten Brandenburgs Behörden das politische Motiv der Tat – kein Einzelfall. Jetzt haben Wissenschaftler die Akten strittiger Todesfälle neu aufgearbeitet. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Opferzahlen rechter Gewalt nach oben korrigiert werden müssen.

29.06.2015
Anzeige