Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg In Brandenburg wird es heute richtig heiß
Brandenburg In Brandenburg wird es heute richtig heiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 31.07.2018
Purzelt heute der Temperaturrekord? Quelle: dpa
Potsdam

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor der Hitze, die heute ganz Brandenburg ins Schwitzen bringen wird. Besonders in den Städten wird es „aufgrund verringerter nächtlicher Abkühlung“ sehr heiß.

Die schönsten Badeseen

Baden mit königlicher Aussicht, ganz in ruhe ein paar Bahnen ziehen oder sich in den Trubel stürzen - die Bandbreite an Badeseen in Brandenburg ist riesig. Die MAZ stellt die schönsten vor und sagt, wie sauber das Wasser an den Badestellen ist. An drei Badestellen rät das Ministerium momentan vom Baden ab.

Weiterhin sorgt ein „riesiges Tiefdruckgebiet über dem Atlantik“ für den Zuzug sehr warmer Luft nach Berlin und Brandenburg. Dazu wird es heute flächendeckend viel Sonnenschein geben. Die Hoffnung auf Regen können wir in Brandenburg bis zum Abend aufgeben. Es bleibt trocken – und heiß.

Das Thermometer, so sagen die Meteorologen des DWD, kann auf bis zu 38 Grad steigen. Sogar ein neuer Hitzerekord ist möglich. Um neue Rekorde zu erreichen, gehe es jedoch um Werte im Zehntelbereich, sagte ein DWD-Sprecher in Potsdam. So lägen beispielsweise die bisherigen Höchstwerte in Berlin-Tempelhof bei 38,1 Grad (22. Juli 1959) und an der Messstation Lübben-Blumenfelde (Landkreises Dahme-Spreewald) bei 39,2 Grad (9. August 1992).

Die Gefahr für Wald- und Feldbrände steigt aufgrund der Trockenheit und Hitze wieder an! In vielen Landkreisen herrscht wieder die höchste Warnstufe.

Tipps für die heißesten Tage des Jahres

Die hochsommerlichen Temperaturen werden Deutschland auch in den kommenden Tagen zum Schwitzen bringen. Diese einfachen Tipps sorgen für Abkühlung in der Wohnung, im Büro und im Garten.

Von MAZonline

Potsdam Oberleitung defekt - Zugverkehr gestört

Reisende mussten am Montagabend viel Geduld aufbringen, wenn sie per Zug von Potsdam verreisen wollten. Einen Oberleitungsschaden gab es zwischen Bahnhof Charlottenhof und dem Hauptbahnhof. Die Strecke war gesperrt. Der liegengebliebende Zug mit 26 Passagieren wurde evakuiert.

30.07.2018

In der Regel hat der Fischereiingenieur Steffen Zahn mit lebenden Fischen zu tun. Manchmal muss er sich aber auch als Techniker bewähren. Egal, Hauptsache der Job führt an freie Gewässer.

30.07.2018

Als Reaktion auf die Abgas-Krise haben Autohersteller Prämien ausgelobt, wenn Kunden gebrauchte Diesel abgeben – so landen Tausende wertvolle Autos in der Schrottpresse. Ein Besuch in Brandenburg.

02.08.2018