Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wetter in Brandenburg: Es wird noch kälter
Brandenburg Wetter in Brandenburg: Es wird noch kälter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:11 27.02.2018
Eine Stockente steht auf dem Eis eines zugefrorenen Teiches in Kleinmachnow. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Diejenigen, die auf ein baldiges Ende der kalten Tage hoffen, müssen sich jetzt leider noch wärmer anziehen: Die frostige Zeit hält vorerst an, ab Montag wird es sogar noch kälter in Berlin und Brandenburg. Am Wochenende sinken die Temperaturen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in der Nacht stellenweise auf bis zu minus 12 Grad.

Es sieht verlockend aus, ist aber sehr gefährlich – das Betreten zugefrorener Eisflächen. Am Sonntag war es in Potsdam klirrend kalt – viele Menschen wagten sich aufs Eis. Zum Beispiel auf den Maschinensee im Park Sanssouci – das ist nicht nur gefährlich, sondern auch verboten.

Nach dem Wochenende verschärft sich die Kälte weiter. Die Höchsttemperaturen liegen dann zwischen minus 5 und minus 1 Grad, nachts gehen die Temperaturen auf bis zu minus 14 Grad zurück. Dazu kann etwas Schnee fallen. Auch tagsüber bleibt es überall frostig. Nachts herrscht verbreitet strenger Frost zwischen minus 10 und minus 15 Grad. Durch Schneefall kann es noch kälter werden, ansonsten scheint oft die Sonne.

Trotz der anhaltenden Kälte wird weiterhin davor gewarnt, nicht freigegebene Eisflächen zu betreten. Es besteht Lebensgefahr. Erst in der vergangenen Woche brach im Grunewald ein Mann beim Versuch, Schlittschuh zu fahren, ins Eis ein. Passanten konnten ihn retten.

Von MAZonline

Am Samstag gab es erneut eine Demonstration des Vereins „Zukunft Heimat“ in Cottbus. Zahlreiche Menschen beteiligten sich, Gegendemonstrationen haben offenbar nicht stattgefunden.

10.04.2018

Dramatischer Wertverlust für Diesel-Fahrzeuge durch Fahrverbotsdebatten: Die Brandenburger sind verunsichert. Deshalb bleiben die Wagen mit Verbrennungsmotoren deutlich länger auf den Höfen der Autohäuser. Besonders Gebrauchtwagenhändler haben daran zu knabbern.

27.02.2018

In Brandenburg sind Hunderte Menschen an Grippe erkrankt – wobei die Regionen extrem unterschiedlich betroffen sind. Experten zufolge können Impfungen auch jetzt noch Sinn machen.

26.02.2018
Anzeige