Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wetter in Brandenburg: Sonne satt dank Tropensturm „Helene“
Brandenburg Wetter in Brandenburg: Sonne satt dank Tropensturm „Helene“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 15.09.2018
(Symbolbild) Quelle: dpa
Potsdam

Die Badesee-Saison ist in Brandenburg noch nicht beendet: Der Sommer kommt zurück. Auch wenn der kalendarische Herbstanfang am 23. September nicht mehr weit ist, soll es in der kommenden Woche noch einmal richtig warm in Deutschland werden. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet mit Temperaturen bis 29 Grad. „Der hartnäckige Rekordsommer 2018 will einfach nicht weichen“, kommentierte Meteorologe Robert Hausen am Freitag.

Temperaturen über 20 Grad

Den Anfang macht am Wochenende das Hoch „Rodesang“, das von Frankreich aus nach Deutschland kommt – in Brandenburg soll es deutlich über 20 Grad warm werden.

Mit dem Tropensturm „Helene“ allerdings kehrt dann das „ultimative Sommerfeeling“ zurück, wie Meteorologe Hausen sagte. „Helene“ schafft zusammen mit Hoch „Rodesang“ die Voraussetzungen für Sonne satt und spätsommerliche Temperaturen. Am Montag werden zum Beispiel in Potsdam nach Angaben des DWD bis 27 Grad erwartet, Mitte der Woche sogar bis zu 29 Grad.

Von MAZonline

Schülerinnen und Schüler aus Nordwestbrandenburg (ab Klasse 7) können sich am heutigen Sonnabend zwischen 10 und 13 Uhr bei der 13. Jobstartmesse bei Auszubildenden über Berufsmöglichkeiten bei der MAZ informieren. Janine Köhler und Isabel Berthold stehen am MAZ-Stand für Fragen bereit.

15.09.2018

Weil Gefahr droht an Salmonellen zu erkranken, ruft Netto-Marken-Discount eine Wurst vom Hersteller Juma zurück. Der Rückruf gilt für mehrere Bundesländer, darunter Brandenburg.

14.09.2018

Die designierte Gesundheitsministerin will sich vorrangig um die weitere Aufklärung des Pharma-Skandals kümmern, sagte sie auf ihrer ersten Pressekonferenz.

14.09.2018