Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sonne satt und 23 Grad zu Ostern in Brandenburg
Brandenburg Sonne satt und 23 Grad zu Ostern in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 17.04.2019
Segelwetter herrscht in diesen Tagen wie hier auf dem Potsdamer Jungfernsee. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Nach einem kühlen Wochenstart können sich die Brandenburger und Berliner auf deutlich wärmeres Wetter am langen Osterwochenende freuen. „Ab Donnerstag kann sogar die 20-Grad-Marke geknackt werden“, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes in Potsdam. Nachts könne es jedoch noch Bodenfrost geben. „Topfpflanzen, die keinen Frost vertragen, sollten nachts noch im Haus bleiben“.

Fast überall in Deutschland hat Hoch „Katharina“ das Wetter-Zepter übernommen und sorgt für reichlich Sonne. Am Karfreitag sind in Rheinnähe sogar Temperaturen bis 25 Grad möglich – das wäre dann fast schon ein Hauch von Sommer kurz vor Ostern. Auch in Brandenburg bleibt es von Donnerstag bis Montag sonnig und warm mit Höchstwerten von 18 bis 23 Grad, nachts aber mit drei bis sechs Grad weiterhin knackig kalt.

Im vergangenen Jahr sah das Osterwetter noch anders aus. So fielen vor allem in Norddeutschland die Niederschläge noch als Schnee vom Himmel. „Dieses Jahr ziehen höchstens einige Wolken über das Land“, sagte eine DWD-Meteorologin.

Viel los in Brandenburg

Die Ostertage sind auch traditionell der Saisonstart für den Tourismus in Brandenburg. „Auf unserem Onlineportal haben wir für die Tage allein schon 268 Veranstaltungen gelistet“, sagte Patrick Kastner, Sprecher der Tourismus Marketing Brandenburg (TMB). In allen Regionen würden Angebote und Events stetig mehr Besucher anlocken. Ob das Ritterfest auf Burg Rabenstein (Potsdam-Mittelmark), die Osterfestspiele in Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin), das Tulpenfest in Potsdam oder das Osterklosterfest in Chorin (Barnim).

Diese und weitere Angebote hätten auch dazu beigetragen, dass in Brandenburg im vergangenen Jahr ein neuer Rekord von 13,5 Millionen Übernachtungen registriert werden konnte. Zudem gebe es im Land besondere Osterbräuche wie etwa das Osterreiten der Sorben in der Lausitz oder das Eiertrudeln in vielen Regionen.

Vor Ostern werden viele Familien Eier färben. Das Osterbaumfest im Brandenburger Ortsteil Mahlenzien bietet Spaß für Besucher allen Alters. Quelle: Matthias Schumann

Eiertrudeln, Spaziergänge und Eiersuche bietet beispielsweise das Seehotel Ichlim bei Sewekow (Ostprignitz-Ruppin) an der Mecklenburgischen Grenze seinen Gästen. „Man muss sich als Gastronom etwas einfallen lassen“, sagt Hoteldirektor Verlando Konschak. Die Osterzeit sei für sein Haus auch der Saisonbeginn, an dem er auf gut 25 Prozent Auslastung komme. „So können wir die mageren Wintermonate wieder ausgleichen“, sagt er.

Laga eröffnet bei bestem Wetter

Neben Osteraktionen locken in diesem Jahr zudem Großveranstaltungen und Themen wie „Fontane 200“ in Anlehnung an den 200. Geburtstag des Dichters Theodor Fontane oder die Landesgartenschau (Laga) in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) zahlreiche Frühlingsgäste nach Brandenburg.

„Die Laga wird noch einmal einen touristischen Schub in die Region bringen“, ist sich auch DEHOGA-Chef Lücke sicher. Darüber hinaus öffnen in den kommenden Tagen auch zahlreiche Vergnügungsparks und Erlebnishöfe ihre Pforten. So etwa der Filmpark Babelsberg oder der Westernpark „Eldorado“ in Templin (Uckermark).

Auf dem Spargelhof in Klaistow (Potsdam-Mittelmark) herrscht im Frühling ebenfalls reges Treiben. „Es ist Osterzeit und wir sind voll in der Spargelernte. Kein Gemüse als der Spargel ist besser geeignet, den Frühlingsbeginn zu feiern“, sagt Geschäftsführerin Antje Winkelmann. Am Ostersonntag gibt es auf dem Hof ein großes Osterfeuer mit Stockbrotbacken, Gegrilltem und Musik. Am Ostermontag lädt die MAZ dann zum krönenden Abschluss des langen Wochenendes zur traditionellen Osterwanderung, die diesmal rund um den Rangsdorfer See verläuft.

Das könnte Sie auch interessieren:

Von MAZonline/dpa

Der Jurist und bisherige Stellvertreter der Einrichtung, Olaf Jansen, rückt an die Spitze der Behörde. Der Posten war seit über einem Jahr nicht besetzt.

20.04.2019

Die Fußgänger-Lobby FUSS e.V. hat an die Verkehrsminister der Länder appelliert, keine gedrosselten E-Scooter auf Gehwegen zu erlauben. Auch Brandenburgs Ministerin Kathrin Schneider bekam Post.

20.04.2019

Frühling und Sommer sind für manche eine gelungene Gelegenheit, um den Grill anzuschmeißen. Doch das Grillen im öffentlichen Raum ist im Land Brandenburg nicht überall erlaubt. Wir sagen Ihnen, wo sich die öffentlichen Grillstätten befinden.

20.04.2019